Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Musik braucht keine Sprachkompetenz

Isernhagen Musik braucht keine Sprachkompetenz

Etwas Erfolgreiches muss wiederholt werden, dachte sich Annemarie von Rad und initiierte am Dienstagabend erneut ein Konzert für Flüchtlinge und Freunde des Helfernetzwerkes Isernhagen im KulturKaffee.

Voriger Artikel
Strompreis steigt – Gas wird günstiger
Nächster Artikel
Buh-Rufe nach der Ortsbürgermeisterinnen-Wahl

Anna-Doris Capitelli und Piotr Fidelus geben ein Konzert für Flüchtlinge und das Helfernetzwerk Isernhagen im KulturKaffee Rautenkranz.

Quelle: Jürgen Zimmer

Isernhagen F.B.. Karin und Stefan Rautenkranz stellten die Räume zur Verfügung und bewirteten die überwiegend aus Syrien stammenden Kriegsflüchtlinge mit Tee und Gebäck. Auch Sängerin Anna-Doris Capitelli und ihr Studienkollege Piotr Fidelus hatten sich ohne Gage zur Verfügung gestellt.

Das Programm erforderte keine Deutschkenntnisse – nur Gefühl. „Musik heilt, tröstet und bringt Freude“, sagte Capitelli und wiederholte damit die Erkenntnis von Yehudi Menuhin, für dessen Organisation „Live Music Now“ beide oft als Duo auftreten. So sang die M-ezzosopranistin ausdrucksstark mit einer sehr reifen Stimme einen bunten Strauß bekannter Melodien, von Fidelus am Klavier einfühlsam begleitet. Kleine Einführungen von Capitelli halfen, den Inhalt der Lieder deutscher Romantiker oder die bekannte Arie Habanera aus Carmen von Georges Bizet zu verstehen. Die Ballade der Seeräuber-Jenny aus der Dreigroschenoper von Brecht erklärte sie treffend: „Das handelt von einer Frau, die ist ganz schön irre.“

Der Chemiestudent Mustafa Abo Sobeh aus Syrien ist seit 2015 in Isernhagen und hatte noch keine Berührung mit dieser Art Musik, fand sie aber „sehr schön“.

Von Jürgen Zimmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg