Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
„Küken“ wird Hahnenkönigin 2015

Isernhagen „Küken“ wird Hahnenkönigin 2015

Bianca Klages aus H.B. hat sich beim Schützenfest in Isernhagen die begehrte Traditionsscheibe – Isernhagen geholt. Die Altdörfer-Schützen vergeben sie beim Hahnenschießen nur alle sieben Jahre.

Voriger Artikel
Der erste Besuch nach dem Erdbeben
Nächster Artikel
„Hier atmet Geschichte in jeder Ecke“

Erstmals waren vier Frauen zum Hahnenschießen am Sonnabendmorgen unter Ausschluss der Öffentlichkeit angetreten.

Quelle: Carina Bahl

Isernhagen. „O Gott, ich weiß gar nicht, was ich jetzt sagen soll“, sagt Bianca Klages ganz schüchtern. Kein Wunder: Da marschieren Hunderte Schützen mit viel Tamtam zu ihr nach Hause, feiern ihr „Küken“ als neue Hahnenkönigin von Isernhagen. Gerade mal seit vier Jahren ist Klages im Verein, hat im Juni mit ihrem 18. Geburtstag erst frisch eine Teilnahmebedingung für das traditionsreiche Hahnenschießen erfüllt - und holt sich dann gleich die Scheibe, die die vier Schützenvereine nur alle sieben Jahre vergeben.

Und dann fällt Klages doch noch etwas für ihre kleine Rede ein: „Ihr habt doch bestimmt alle Durst“ - Treffer. Mit Musik und jeder Menge guter Laune beginnt am Sonntag das Fest am Hohenhorster Kirchweg.

Erstmals waren vier Frauen zum Hahnenschießen am Sonnabendmorgen unter Ausschluss der Öffentlichkeit angetreten. „Hennenscheibe nennen wir das trotzdem nicht“, betont Schützen-AG-Sprecher Herbert Eggert und lacht. „An Traditionen halten wir Schützen gern fest.“

Tradition in Isernhagen ist auch der Erfolg des Schützenfestes: Ob beim Gottesdienst oder auf dem Festplatz an der Hagenstraße - die Leute kommen, feiern, genießen das Fest für die ganze Familie.

Zur Bildergalerie

Tradition in Isernhagen ist auch der Erfolg des Schützenfestes: Ob beim Gottesdienst oder auf dem Festplatz an der Hagenstraße - die Leute kommen, feiern, genießen das Fest für die ganze Familie. „In Isernhagen hat die Begeisterung noch nicht abgenommen“, freut sich Eggert. „Das Fest ist nicht nur ein Zeichen für den Zusammenhalt der vier Vereine, sondern für ganz Isernhagen“, ergänzt H.B.s Schützenchef Ralf Auras. Und es stimmt: Wer durch die Altdörfer fährt, der sieht, wovon andere Schützenvereine nur träumen - grün-weiße Dekoration, wohin das Auge blickt. Schützenfest-Kenner haben heute noch was vor: „Montagabend platzt das Zelt“, sagt Eggert. Festessen und Party sind Kult. „Manchmal bis morgens um fünf.“

So wird Montag weitergefeiert

Familien kommen am Montag, 17. August, auf dem Festplatz an der Hagenstraße voll auf ihre Kosten: Um 14.30 Uhr beginnt der Familientag mit ermäßigten Preisen bei allen Fahrgeschäften. Gleichzeitig können Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren mit dem Lichtpunktgewehr den Isernhagener Volkskinderkönig ausschießen. Eine Anmeldung zum Wettbewerb ist bis 16 Uhr möglich, die Siegerehrung beginnt um 17 Uhr. Ab 14.30 Uhr können sich Kinder auf dem Schützenfest zudem in verschiedenen Geschicklichkeitsspielen versuchen und sich ab 15 Uhr beim Kinderschminken mit viel Farbe in Tiere und Fantasiegestalten verwandeln. Um 18 Uhr schließt sich das große Festessen samt Ansprachen und Ehrungen an, bevor ab 20 Uhr nur noch gefeiert wird – bei der großen Antenne-Niedersachsen-Party. 

von Carina Bahl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg