Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
„Spiel es nochmal, Sam“ - erinnern Sie sich?

Isernhagen F.B. „Spiel es nochmal, Sam“ - erinnern Sie sich?

Das KulturKaffee Rautenkranz hat einen Konzertabend der Filmmusik gewidmet. Gut aufgelegte Sänger und professionell arrangierte Ohrwürmer machten das, was sie sollten - sie riefen Erinnerungen wach.

Voriger Artikel
Neun Monate Haft für T-Shirt-Dieb
Nächster Artikel
Zu Gast bei Familie Hennies

Sopranistin Jennifer Rödel und Tenor Jan Behnken setzen die Klassiker der Filmmusik im KulturKaffee Rautenkranz gekonnt in Szene.

Quelle: Zimmer

Isernhagen. Für den einen ist das im Ursprung englische Kunstwort „Superkalifragilisticexpialigetisch“ nur Blödsinn, für Liebhaber des Musicals „Mary Poppins“ ist es das schönste Wort der Welt. Ein Zungenbrecher ist es in jedem Fall und gemessen am Applaus, der Hit des Abends.

Klassiker der Filmmusik präsentierte das KulturKaffee Rautenkranz und traf damit voll ins Schwarze, besser gesagt in die Herzen der zahlreichen Besucher, die sich bis weit in den Gang hinaus an bekannten und beliebten Melodien aus der Rubrik Filmmusik erfreuten. Gut aufgelegte Sänger und professionell arrangierte Ohrwürmer machten das, was sie sollten - sie riefen Erinnerungen wach. Denn Filmmusik ist nicht irgendeine Musik. Sie hat den konkreten Zweck, Emotionen zu wecken, bestimmten Filmszenen einen unverwechselbaren Wiedererkennungswert zu geben.

Unvergesslich ist der von Hermann Hupfeld komponierte Song „As Time Goes By“ aus Casablanca, gespielt und gesungen von Dooley Wilson. Selbst wer sich nicht mehr an den Inhalt des Films erinnern kann, diese Szene ist präsent, wenn sich Ingrid Bergmann zum Pianisten herabbeugt und ihm ins Ohr flüstert: „Spiel es nochmal, Sam.“

Auf wenigen Quadratmetern im Kaffee waren nacheinander Klassiker aus Deutschland wie „Komm ein bisschen mit nach Italien“ aus dem Jahr 1956 oder der Oskar prämierte Millionenseller „Que será, será“, gesungen von Doris Day in dem Film „Der Mann, der zuviel wusste“, zu hören. Und so ging es munter weiter, die Hitlisten rauf und runter. Ein besonderer Abend „nicht nur für Cineasten“ war in der Ankündigung zu lesen. So war’s auch.

Von Jürgen Zimmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg