Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Erziehungsberatung in roten Polstern

Altwarmbüchen Erziehungsberatung in roten Polstern

Im Familienzentrum in Altwarmbüchens Baugebiet Wietzeaue hat die Lebensberatungsstelle Burgwedel, Isernhagen und Wedemark jetzt ein zweites Standbein. Neben der allgemeinen Sprechstunde jeden Donnerstag zeichnet sich auch für die neue monatliche Erziehungssprechstunde Bedarf ab.

Voriger Artikel
Kollision in Altwarmbüchen: Zwei Leichtverletzte
Nächster Artikel
Einbrecher erbeuten Laptops

Hans-Jürgen Hermann bietet jeden letzten Dienstag im Monat Beratungen für Eltern und Erzieher im Altwarmbüchener Caritas-Familienzentrum St. Margarete an.

Quelle: Jarolim-Vormeier

Altwarmbüchen. Hans-Jürgen Hermann sitzt in einem knallroten Sessel, Besucher nehmen auf einem ebenso knallroten Sofa Platz. Kein Schreibtisch stört zwischen dem Geschäftsführer der Lebensberatungsstelle für Burgwedel, Isernhagen und Wedemark und Ratsuchenden, die zur Erziehungsberatung kommen, die Hermann seit Januar in einem Raum des Caritas-Familienzentrums anbietet - immer am letzten Dienstag im Monat von 9 bis 10.30 Uhr.  Seine Beratungstermine sind - Tür an Tür mit Kita und Krippe - gefragt. "Offensichtlich ist der Bedarf für eine frühe Beratung da", folgert der 62-jährige Soziologe. Mit allgemeinen Erziehungsfragen zu ihren Kindern im Vorschulalter kämen die Eltern, oder sie wollten beispielsweise über Ängste und Probleme bei einer Trennung oder Scheidung mit ihm sprechen.

Eigentlich ist die Beratung für Mütter und Väter von Ein- bis Sechsjährigen bei einer Beratungsstelle der Region Hannover in Burgdorf angesiedelt. "Erst 2019 sollte uns die Arbeit auch hier übertragen werden. Weil der Bedarf aber groß ist, fangen wir schon früher an", erklärt Hermann. Das Angebot gehört zur "mobilen Beratung im ländlichen Raum" - wie auch die Elternsprechstunde der Lebensberatungsstelle im Fuhrberger Kindergarten, die sich schon gut etabliert hat. Seit sieben Jahren werden dort alle zwei Wochen Gespräche angeboten. "Das wird sehr gut angenommen und wir haben gute Erfahrungen mit dem Angebot gemacht", berichtet der Soziologe. Auch Erzieherinnen nutzten die Sprechzeiten mittlerweile.

Während die Anmeldungen in Fuhrberg über die Lebensberatungsstelle laufen, bündeln in Altwarmbüchen Kerstin Zühlke, Leiterin des Kindergartens Wietzeaue, sowie ihre Stellvertreterin und Leiterin des Caritas-Familienzentrums, Maren Fricke, die Sprechzeiten für die Beratungsstelle. Die beiden Sozialpädagoginnen geben bei schwierigen Erziehungsfragen Eltern den Tipp, das Gespräch mit dem Experten von der Lebensberatung zu suchen. Anmeldungen nimmt der Kindergarten unter Telefon (0511) 60 03 62 54 entgegen.

Vor Ort in der Wietzeaue ist die von den drei Nordkommunen getragene Beratungsstelle schon seit einem Jahr, seit sie vom Altwarmbüchener Rathaus ins Familienzentrum umgezogen ist. Der "Stammtermin" ist am jeden Donnerstag von 17 bis 18 Uhr und nicht auf Erziehungsfragen fokussiert. 60 Minuten lang berät Hans-Jürgen Hermann alle, die kommen: Wer etwa über eine Krebserkrankung, die Trennung vom Partner oder über seine Arbeitslosigkeit sprechen möchte, hat dort die Gelegenheit dazu. Für ein Gespräch können Termine unter Telefon (05139) 892828 vereinbart werden.

Von Katerina jarolim-vormeier

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wc71buh0lkvxliaes8
Musikfestival-Premiere kommt gut an

Fotostrecke Isernhagen: Musikfestival-Premiere kommt gut an