Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Leitplanke behindert die Rettung

Altwarmbüchen Leitplanke behindert die Rettung

Unter Einsatz eines Trennschneiders ist die Ortsfeuerwehr Altwarmbüchen in der Nacht zu Freitag einem Autofahrer zu Hilfe gekommen. Er war kurz nach Mitternacht auf der A7 von der Fahrbahn abgekommen, sein Wagen verkeilte sich in der Leitplanke. De Feuerwehr trennte ein Stück der Planke ab, um den verletzten Mann zu befreien.

Voriger Artikel
Stets engagiert, von vielen geschätzt
Nächster Artikel
Rekordeinnahmen und 4-Millionen-Euro-Loch

Zur Rettung des Fahrers trennt die Feuerwehr ein Stück Leitplanke ab.

Quelle: Feuerwehr Altwarmbüchen

Isernhagen. Der Mann war laut Feuerwehr kurz nach Mitternacht auf der Autobahn 7 in Fahrtrichtung Hamburg unterwegs gewesen. Aus unbekannter Ursache geriet sein silberfarbener Mercedes kurz vor der Anschlussstelle Großburgwedel nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei kam der Wagen so unglücklich direkt hinter der Leitplanke zum Stehen, dass diese das Öffnen der Fahrertür verhinderte. Eine Rettung durch die Beifahrertür war aus medizinischen Gründen nicht möglich. Die Altwarmbüchener Ortsfeuerwehr, die mit 17 Einsatzkräften vor Ort war, trennte deshalb ein Stück Leitplanke heraus. Der verletzte Fahrer wurde währenddessen von Rettungssanitätern betreut und mit einer Plane vor dem Funkenflug geschützt. Gegen 1 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Frank Winternheimer

doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg