Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Für den guten Zweck wird in den Mai gerockt

Isernhagen Für den guten Zweck wird in den Mai gerockt

Feiern und die Nacht durchtanzen ohne schlechtes Gewissen: Dieses Angebot macht auch in diesem Jahr der Lions Club Burgwedel-Isernhagen. Der Erlös des traditionellen „Rock in den Mai“ geht fair geteilt an die Musikensembles der Gymnasien in beiden Kommunen.

Voriger Artikel
Jetzt geht’s ums Abitur
Nächster Artikel
Gibt jeder Fünf, haben Kinder viel zum Spielen

Der Erlös der Feier soll laut Rüdiger Helmrich (Mitte) auch der Schulband am Gymnasium Isernhagen zugute kommen: Das freut Lehrer Konrad Marcus Weigt (von links), Elisa (16), Katharina (16), Matthew (17) und Raciel (17).

Quelle: Carina Bahl

Isernhagen. Wenn Musikschullehrer Konrad Marcus Weigt sich etwas wünschen dürfte, dann wäre es eine neue Verstärkeranlage für die Agora des Schulzentrums in Isernhagen. So eine moderne mit gutem Mischpult und leistungsfähigen Lautsprechern. „Mit 2500 Euro hätte man da auf lange Sicht ausgesorgt“, weiß der Musiker nur zu gut. „Bisher ist alles leider etwas provisorisch geregelt mit Technik, die manch einer von zu Hause mitgebracht hat.“

Die Schulband „Rotten Onions“ könnte die Anlage genauso gut gebrauchen wie die vielen Chöre, die im Sommer startende Chorklasse am Gymnasium, das sich im Aufbau befindende Orchester und auch die Theatergruppe. Am Gymnasium in Großburgwedel sieht das nicht anders aus: Die Liste an musischen Ensembles ist lang – der Bedarf an Instrumenten und Technik groß.

Für den Lions Club Burgwedel-Isernhagen lag es daher nahe, den Erlös ihrer diesjährigen Maifeier den Schulen zu versprechen. „Natürlich Hälfte-Hälfte, wie sich das gehört“, betont Lions-Präsident Rüdiger Helmrich. Ob es die 2500 Euro am Ende wirklich werden, das kann er nicht versprechen: „Aber vierstellig wird die Summe bestimmt.“ Das habe die Erfahrung mit den vergangenen Erfolgspartys gezeigt. „Wir sind natürlich immer auf die Isernhagener und Burgwedeler angewiesen, die mit uns feiern“, ergänzt Helmrich.

Das lachende Pferd – längst das Wiedererkennungsmerkmal für die Party „Rock in den Mai“ geworden – strahlt schon wieder von den Werbeplakaten. Am Sonnabend, 30. April, spielt ab 20.15 Uhr die Musik mit DJ Mirko im Isernhagenhof, Hauptstraße 68 in F.B. Eine Tombola mit Preisen im Wert von 5000 Euro wartet ebenso auf die Gäste wie eine Cocktailbar mit Happy Hour und ein Shuttle-Service, der die Besucher zwischen 0 und 3 Uhr kostenlos zu den Stadtbahnhaltestellen oder im Umkreis von zehn Kilometern sogar direkt nach Hause bringt.

Der Vorverkauf läuft ab sofort: Für 12 Euro gibt es Karten in den Buchhandlungen Böhnert in Isernhagen H.B. und Großburgwedel, im Büro des Isernhagenhofs und im Internet auf lions-tanzindenmai.de. Wer mindestens zehn Karten auf einmal kauft, bekommt einen VIP-Tisch samt eigener Servicekraft reserviert.

Zum kräftigen Mitfeiern kann auch Lehrer Weigt nur ermuntern: „Musikalisch ist die Gegend hier sehr gut aufgestellt. Es gibt viele talentierte Schüler, die vom Erlös profitieren werden.“

Von Carina Bahl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg