Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Schwofen für den guten Zweck

Isernhagen Schwofen für den guten Zweck

Ausgelassen feiern und die Nacht durchtanzen: Dieses Angebot macht auch in diesem Jahr der Lions Club Burgwedel-Isernhagen - und der Vorverkauf hat begonnen. Der Erlös des legendären "Rock in den Mai" wird paritätisch geteilt für die Jugendarbeit in beiden Kommunen.

Voriger Artikel
Fahrzeuge für 95.000 Euro gestohlen
Nächster Artikel
Pferde oder Rinder: Was riecht mehr?

Axel Düker (von links), Rüdiger Helmrich und Arpad Bogya werben für den "Tanz in den Mai" der Lions im Isernhagenhof.

Quelle: Jarolim-Vormeier

Isernhagen F.B.. "Wir wollen in diesem Jahr Projekte für Jugendliche unterstützen", sagt Rüdiger Helmrich vom Lions Club Isernhagen-Burgwedel. Allerdings hätten sich die Lions noch nicht entschieden, welches der Projekte am Ende gesponsert wird, erzählt Helmrich. Der Club spendet 100 Prozent in beide Kommunen. Nach dem Motto: "Aus der Gemeinde für die Gemeinde", sagt Helmrich. In der Vergangenheit wurden zum Beispiel Schulbands aus Isernhagen und Großburgwedel, das Altwarmbüchener Schwimmbad und die Krankenhausbücherei unterstützt.

Auch in diesem Jahr bleibt das beliebte Tanzprogramm identisch. Nur die Schirmherrschaft  ist neu und prominent besetzt: Der Burgwedeler Bürgermeister Axel Düker und sein Isernhagener Amtskollege Arpad Bogya machen sich für die Veranstaltung am Sonntag, 30. April, stark. Sie loben, dass beide Kommunen von der Veranstaltung der Lions profitieren. "Ohne Ehrenamt geht es nicht", sagt Isernhagens Bürgermeister. Alle 36 Mitglieder des Lions Clubs Isernhagen-Burgwedel würden beim "Rock in den Mai" eingespannt sein, erklärt Bogya.

Los geht es um 19.30 Uhr im Isernhagenhof, Hauptstraße 68, in F.B. Ab 0.30 Uhr gibt es gratis einen Shuttle-Service zu den Stadtbahnhaltestellen in Altwarmbüchen und am Fasanenkrug, sowie in die Altdörfer und nach Burgwedel. Neben einem rustikalen Essen und allerlei Getränken gibt es einen DJ für heiße Rhythmen. "Eine Band hat nicht so viele Musikwünsche erfüllt wie der DJ, und die Tanzfläche ist bis in die Morgenstunden voll", begründet Helmrich die Wahl der Musik vom Plattenteller.

Karten gibt es ab sofort für zwölf Euro im Isernhagenhof unter Telefon (05139) 27238, in den Böhnert-Buchläden und im Internet auf www.lions-tanzindenmai.de.

Von Katerina jarolim-vormeier

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wc71buh0lkvxliaes8
Musikfestival-Premiere kommt gut an

Fotostrecke Isernhagen: Musikfestival-Premiere kommt gut an