Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Mädchen- und Jungen-Aktionstage voller Erfolg

Isernhagen Mädchen- und Jungen-Aktionstage voller Erfolg

Mehr als 70 Kinder erleben bei den Ferienaktionstagen in Isernhagen diese Woche viele Abenteuer – getrennt nach Geschlechtern. Und das aus gutem Grund.

Voriger Artikel
Schach-Drachen bedanken sich bei Lieberum
Nächster Artikel
Vor der Hochzeit fliegen faule Tomaten

Die Jugendpflege bietet mehr als 70 Kindern diese Woche ein tolles Programm.

Quelle: Carina Bahl

Isernhagen. „Klischee!“, kommt es einem sofort in den Kopf, wenn man das Programm für die Aktionstage in den Herbstferien liest: Kochen und Nähen für die Mädchen - Schmieden und Modellflugzeug-Bau für die Jungen. Na so was. Und vor allem: Warum? „Die verstehen sich auch zusammen ganz gut“, weiß Birgit Clausing von der Jugendpflege über die mehr als 70 Jungen und Mädchen, die diese Woche mitmachen. „Aber wenn die Mädchen unter sich sind, dann ist das eine besondere Atmosphäre. Sie kommen mehr aus sich raus, genieren sich nicht.“Der Jugendtreff in Kirchhorst ist daher bis Freitag „jungenfreie Zone“.

Der erste Eindruck täuscht: In der Kochgruppe steht nur Obst rum - gesund! „Nein, ich habe auch 42 Tafeln Schokolade gekauft“, betont Betreuerin Christa Endres - und lädt ihre Gruppe zum zuckersüßen Eintunken der Vitamine ein. Im Werkraum der Grundschule nebenan überrascht der erste Eindruck auch: Zwei Bügelbretter warten auf ihren Einsatz - „gut gebügelt ist halb genäht“, heißt die Anleitung für die Mädchen. Da beeindrucken die Nähmaschinen, an denen diese Woche selbst Taschen kreiert werden, doch mehr.

In Altwarmbüchens Jugendtreff hingegen sind wenige Kilometer weiter die Jungen los - draußen wird geschmiedet, rohe Gewalt trifft auf handfeste Materialien. In der Turnhalle gilt es, bei der Sportart Parkour mit Muskelkraft Hindernisse zu überwinden. Die Tüftler und Bastler hingegen machen sich mit dem Cutter-Messer ans filigrane Ausschneiden der Modellteile für ein Flugzeug. „Na klar sind das Jungensachen“, gibt Roger Prylowski lachend zu. „Die sind kurz vor der Pubertät. Wenn die Mädchen sehen, ziehen sie die Handbremse an.“ Die Resonanz sei super. Alle Plätze sind belegt. „Das spricht dann wohl für sich.“

An diesem Freitag, 23. Oktober, finden Jungen und Mädchen um 17.30 Uhr bei der großen Abschlussveranstaltung im Isernhagenhof wieder zueinander - und beweisen, dass das alles gar nichts mit Klischees zu tun hat: Denn es gab auch eine Jungen-Kochgruppe und Mädchen, die Abenteuer beim Klettern und Bogenschießen erlebt haben. Wer hätte das gedacht?

Von Carina Bahl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg