Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Mathe-Olympiade im Gymnasium Isernhagen

Isernhagen Mathe-Olympiade im Gymnasium Isernhagen

Deutsch ist eher etwas für Mädchen, Rechnen liegt den Jungs besser? Mitnichten: Unter den neun Dritt- und 21 Viertklässlern der Mathe-Olympiade im Gymnasium Isernhagen waren Jungen und Mädchen diesmal gleich stark vertreten.

Voriger Artikel
Ferienpaß: Ab morgen Anmeldungen möglich
Nächster Artikel
Auch am Grab ertönt das Halali

Die Medaillengewinner der Mathe-Olympiade am Gymnasium Isernhagen.

Quelle: privat

Altwarmbüchen. 90 Minuten lang durften die Schüler aus Alt- und Neuwarmbüchen über der Klausur büffeln, ehe es zum Mittagessen auf Einladung des Freundeskreises des Gymnasiums ging. Danach konnten sich die Schüler bei Ballspielen und einer Mathe-Rallye quer durchs Gebäude vergnügen, ehe endlich die heiß ersehnten Ergebnisse präsentiert wurden.

Die stellvertretende Gymnasialleiterin Marlies Schilling, überreichte die Medaillen und Urkunden. Gold bei den Drittklässlern ging an Jan Stolpe, Silber an Felix Specht und Bronze an Sahra Haidar. Bei den Viertklässlern freute sich Lia König über Gold. Silber ging an Timo Scholz und Hannes Braun, Bronze an Ada Beck, Emil Halbe, Anna Hanke und Aniela Weszka. Doch als Sieger durfte sich jeder fühlen – hatten er oder sie doch überhaupt erst diese dritte Runde der Mathe-Olympiade erreichen müssen.

Von Frank Walter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg