Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Mehrere Einbrüche und Aufbrüche im Zentrum

Isernhagen Mehrere Einbrüche und Aufbrüche im Zentrum

Einen Schaden von mehreren Tausend Euro haben Unbekannte am Wochenende in Altwarmbüchen angerichtet. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können.

Voriger Artikel
CDU lehnt wiederkehrende Beiträge ab
Nächster Artikel
Mit Seepferdchen in die Badesaison

Gleich aus vier Fahrzeugen im Altwarmbüchener Zentrum haben Unbekannte am Wochenende die Airbags gestohlen.

Quelle: Symbolbild

Isernhagen/Burgwedel. Zwischen Freitagmittag, 12.30 Uhr, und Sonntagvormittag, 11 Uhr, verschafften sich die Täter gewaltsam Zutritt zu einem Geschäftsgebäude an der Bothfelder Straße. Die Zugangstüren zu einer Arztpraxis und zu weiteren Büroräumen wurden aufgebrochen – die Einbrecher durchsuchten in der Folge die Räume. Ob etwas gestohlen wurde, stand bis gestern noch nicht fest. Die Ermittlungen dauern an.

In Isernhagen H.B. wurde an der Burgwedeler Straße zwischen Sonntag, 10.30 Uhr, und Montag, 6  Uhr, in das Büro einer Steuerkanzlei eingebrochen. Die Unbekannten hatten dafür ein Fenster aufgehebelt. Über die Beute konnte die Polizei gestern noch nicht viel sagen. Allerdings: Die Einbrecher hatten im Büro auf jeden Fall den Schlüssel für ein Firmenfahrzeug gefunden und waren damit auf Spritztour gegangen. Der Smart wurde letztlich am Montagmorgen in Altwarmbüchen wiedergefunden: Die Diebe hatten ihn an der Verlängerung des Helleweges auf einem Feldweg abgestellt – Zeugen hatten den verlassenen Wagen morgens der Polizei gemeldet.

Nicht nur die drei Einbrüche beschäftigen die Polizei aktuell, sondern auch vier aufgebrochene Fahrzeuge. Im Zentrum Altwarmbüchens sind in der Nacht zu Sonntag drei BMW und ein Opel an der Liegnitzer Straße und am Fuchsklint gewaltsam geöffnet worden. Der Tatzeitraum liegt zwischen Sonnabend, 16.15 Uhr, und Sonntag, 13 Uhr. In allen vier Fällen bauten die Unbekannten die Fahrerairbags aus den Lenkrädern aus, bei einem BMW in einer Parkbucht am Fuchsklint wurde zudem die Abdeckung des Schalthebels und eine Sonnenbrille entwendet. Die Schadenshöhe steht noch nicht endgültig fest, dürfte sich aber auf mehrere Tausend Euro belaufen.

Auf rund 2500 Euro schätzt die Polizei hingegen den Zeitwert eines Elektrofahrrads, das am Sonnabend im Zentrum von Isernhagen H.B. gestohlen wurde. Der Eigentümer des schwarzen E-Bikes der Marke Raleigh war zum Einkaufen zwischen 18.30 und 18.50 Uhr im Supermarkt gewesen – bei der Rückkehr zum Parkplatz stellte er den Diebstahl fest. Die Täter hatten das Schloss durchtrennt. Bisher liegen keine Hinweise auf die Diebe vor.

Bei einem Fahrraddiebstahl in Wettmar sieht das anders aus: Zwischen 7 und 7.15 Uhr am Sonntagmorgen bellte ein Hund an der Straße Im Neuen Garten. Der Besitzer schenkte dem Verhalten seines Tieres vorerst keine weitere Beachtung – merkte aber kurz darauf, dass sein hochwertiges, schwarzes Herren-Trekkingrad der Marke Bulls verschwunden war. Unbekannte hatten das Rad einfach vom Grundstück des Einfamilienhauses gestohlen. Wenig später bemerkten Zeugen in Engensen, wie ein junger Mann gegen 7.30 Uhr an der Bushaltestelle Ackerdamm ebendieses Fahrrad abstellte und im dortigen Wohngebiet verschwand. Der Mann soll um die 20 Jahre alt und 1,75 Meter groß sein. Zeugen beschrieben, dass er zur Tatzeit dunkle Kleidung und schwarze Haare trug. Das Fahrrad ist inzwischen wieder beim rechtmäßigen Eigentümer angekommen.

Die Polizei bittet jetzt Bürger, die zu den genannten Straftaten vom Wochenende Angaben machen können, sich unter Telefon (0 51 39) 99 10 zu melden.

Von Carina Bahl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Ikonenhafte Silberporträts im Kulturkaffee

Fotostrecke Isernhagen: Ikonenhafte Silberporträts im Kulturkaffee