Volltextsuche über das Angebot:

18°/ 7° wolkig

Navigation:
Metallschiene stürzt auf Parkplatz

Altwarmbüchen Metallschiene stürzt auf Parkplatz

Mitten im Einkaufstrubel am Sonnabend ist eine schwere Metallschiene von einem Werbeaufsteller an der Opelstraße abgestürzt - mitten auf den Gehweg am Besucherparkplatz. Verletzt wurde dabei niemand.

Voriger Artikel
„Kantinen-Personal“ rockt die Garage
Nächster Artikel
Sanierung der K 113 muss noch warten

Die Feuerwehr Altwarmbüchen überprüft von der Drehleiter aus, ob die anderen Schienen am Werbepylon fest sind.

Quelle: Feuerwehr

Isernhagen. Ob es sich um einen Sturmschaden oder Altersschwäche gehandelt hat, steht noch nicht fest. Mitarbeiter eines Möbelhauses an der Opelstraße hatten am Sonnabendmittag bemerkt, dass eine Metallschiene eines Werbeschildes bedrohlich wackelte. Sofort alarmierten sie die Feuerwehr - wie sonst, wenn nicht mit einer Drehleiter, hätte das Schild in zwölf Meter Höhe erreicht werden können? Gleichzeitig sperrten die Möbelhausmitarbeiter den Gehweg und den Bereich rund um den Pylon herum großräumig mit Flatterband ab.

Dass sie damit eventuell Einkäufern das Leben gerettet haben, zeigte sich, als nur wenige Minuten später die schwere Metallschiene dann auch tatsächlich abstürzte. Dabei wurde jedoch glücklicherweise niemand verletzt. Die alarmierte Feuerwehr aus Altwarmbüchen befand sich zu dieser Zeit noch auf dem Weg dorthin. „Wir hatten Probleme bei der Anfahrt zur Einsatzstelle“, betonte Altwarmbüchens Feuerwehrsprecher Philipp Suppan. „Autofahrer machten nicht schnell genug Platz, bildeten viel zu spät und zu langsam eine Rettungsgasse.“

Vor Ort angekommen kontrollierten die 14 Einsatzkräfte aus Altwarmbüchen aus dem Drehleiterkorb heraus, ob die restlichen Schienen am Werbepylon fest verankert waren - und ob weitere Absturzgefahr drohte. Diese bestand jedoch nicht, sodass der Einsatz gegen 15 Uhr beendet wurde.

Carina Bahl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6pu2ns24hhy196yzrmks
Stimmgewaltig vor vollen Reihen

Fotostrecke Isernhagen: Stimmgewaltig vor vollen Reihen