Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Im Regen bleibt Zeit für Erklärungen

Isernhagen N.B. Im Regen bleibt Zeit für Erklärungen

Dieses Wetter am Sonntag hatte niemand verdient – weder die Ehrenamtlichen des Nordhannoverschen Bauernhausmuseums noch ihre Gäste. Erst füllte sich der Wöhler-Dusche-Hof beim Mitmachtag zunehmend, dann kam der große Regen – und mit ihm gingen die meisten Gäste.

Voriger Artikel
Pferderettung will geübt sein
Nächster Artikel
Tafel profitiert von WIR-Party

Auch mit ihren 97 Jahren treibt Erika Conrad noch das Spinnrad auf dem Wöhler-Dusche-Hof an

Quelle: Frank Walter

Isernhagen N.B.. "Sehr ärgerlich“, fand das die Vereinsvorsitzende Inge Hanslik. Aber zumindest hatten der Ansturm am Vormittag ausgereicht, um den Vorrat an Einmachdosen zur Neige gehen zu lassen. Vor allem die jüngeren Besucher legten gern Hand an und verschlossen die gerade erhaltenen Gummibärchen luftdicht – vermutlich nur, bis zu Hause der Hunger nach Süßem sie wieder zum Dosenöffner greifen ließ. Die Erwachsenen vergnügten sich währenddessen bei historischen Spielen wie Himmel und Hölle und dem Murmelkasten.

Erst als der Regen prasselte und den kleinen Bach Bues auf dem Wöhler-Dusche-Hof anschwellen ließ, leerte sich das Gelände – wovon allerdings profitierte, wer sich am Nachmittag wie Fabian Peters "besser was mit Dach“ als Ziel für den Familienausflug gesucht hatte. So gab es kein Gedränge mehr, und Ehrenamtliche wie die 97-jährige Erika Conrad hatten viel Ruhe, um über fast vergessene Tätigkeiten wie das Spinnen von Wolle zu erzählen. Und über das übrig gebliebene Brot aus dem Backhaus freut sich am Montag die Tafel.

Von Frank Walter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg