Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Krimiautorinnen lesen zur Eröffnung

Altwarmbüchen Krimiautorinnen lesen zur Eröffnung

Seit gut zwei Wochen ist die Gemeindebücherei Isernhagen bereits an ihrem neuen Standort geöffnet. Am Freitagabend übergaben Politiker und zwei Krimiautorinnen die Räume offiziell ihrer Bestimmung.

Voriger Artikel
Awo feiert ihren 20. Geburtstag
Nächster Artikel
Demokratie nichts für Feiglinge

Die Gemeindebücherei Altwarmbüchen bietet am neuen Standort viel mehr Platz.

Quelle: Derlin

Altwarmbüchen. Mitten im Zentrum liegt die Gemeindebücherei nun, gut erreichbar für Jung und Alt. "Kultur gehört nicht an einen versteckten Ort, sondern ins Zentrum", sagte bei der offiziellen Eröffnung auch Büchereileiterin Dorothea Grandjean. Ein harter Umzug liege hinter ihnen, in nur knapp zwei Wochen hat das Team diesen vollständig abgewickelt. Anstrengend muss es gewesen sein, doch mit einem Seufzer sagte sie vor den rund 50 Besuchern: "Man sieht nicht, wie lange man etwas gemacht hat, sondern man sieht lange, wie man es gemacht hat" - ein Satz, der nachklingt.

Die Bücherei hat nun Platz für 12.000 Medien, Bücher sind da bei Weitem nicht das einzige Angebot: CDs, Hörbücher, Zeitschriften und Zeitungen und auch DVDs finden dort Platz. Besonders Kinderhörbücher sind heiß begehrt. Für die Kinder ist auch eine besonders liebevoll gestalteter Ecke eingerichtet, mit Sofa und kleinen Stühlen, mit Bildern und vor allem vielen Kinderbüchern. "Es ist ungeheuer wichtig, das Lesen im Zeitalter der Smartphones wieder nach vorne zu bringen", sagte Renate Vogelgesang, stellvertretende Bürgermeisterin von Isernhagen.

Die Bücherei ist nun ein großer lichtdurchfluteter Raum mit Fensterfront zur Ladenzeile. Außerdem ist sie barrierefrei gestaltet: keine Stufen, breite Gänge. Mehr Sofas und Stühle als am vorherigen Standort am Helleweg laden zum Lesen und Verweilen ein. 35.000 Euro hat der Umzug gekostet, dafür bieten jetzt 337 Quadratmeter Lese- und Hörkost an.

Mit einer besonderen Lesung der beiden Krimiautorinnen Cornelia Kuhnert aus Isernhagen und Christiane Franke, die aus ihrem gemeinsamen Roman "Miss Wattenmeer singt nicht mehr" vortrugen, fand die Eröffnung ihren Höhepunkt. "Nicht lang schnacken, Kopp in Nacken" war das Anfangsmotto der maritim gekleideten Autorinnen, und so verteilten sie zunächst Küstennebel in geringen Dosen, bevor sie mit Polizeimütze und Absperrband lebhaft aus dem im Mai erschienenen Roman vortrugen. "Ich schalte mal die Lüftungsanlage auf Partymodus um", konnte da nur noch Grandjean sagen - und das mit nicht wenig Stolz auf die neue Ausstattung.

Mit dem neuen Standort ändern sich auch die Öffnungszeiten. Leser können nun Montag, Mittwoch und Freitag von 15 bis 18 Uhr, Dienstag von 15 bis 19 Uhr, Mittwoch von 10 bis 12 Uhr und Donnerstag von 13 bis 18 Uhr in die Bothfelder Straße 26 kommen.

doc6q0qqzah0w71mjv5fp2z

Fotostrecke Isernhagen: Krimiautorinnen lesen zur Eröffnung

Zur Bildergalerie

Von Katharina Derlin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg