Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Oldtimer-Rallye soll Nachwuchs helfen

Isernhagen Oldtimer-Rallye soll Nachwuchs helfen

"Oldies für die Youngster“: Dieses Motto hat der Vorsitzende Joachim Wegener am Dienstag für die neueste Veranstaltung der Bürgerstiftung Isernhagen ausgegeben, die Geld in die Kassen spülen soll: Bis zu 40 Oldtimer sollen am Sonnabend, 20. August, vom Isernhagenhof aus zu einer Ausfahrt starten.

Voriger Artikel
Ortsfeuerwehr verbietet den Toaster
Nächster Artikel
Werkzeug-Diebe kehren zurück

Die Organisatoren der „Isernhagen Classic“ werben mit drei Triumph-Oldtimer für die Ausfahrt am Sonnabend, 20. August.

Quelle: Frank Walter

Isernhagen. Die Kriterien für die "Isernhagen Classic“-Rallye basieren auf Stempelkontrollen an der Strecke, die zunächst per Tourenbuch gefunden und dann eingehalten werden muss, auf einfachen Geschicklichkeitsprüfungen sowie auf der Beantwortung von Fragen über Sehenswürdigkeiten. Dabei kooperiert die Bürgerstiftung mit dem Motorsport-Club der Polizei Hannover, der auf einige Erfahrungen bei derartigen Veranstaltungen zurückgreifen kann. Die Sieger werden dann ab 18 Uhr bei einem festlichen Abendessen im Isernhagenhof geehrt.

"Wir wollen natürlich eine schöne Veranstaltung kreieren, vor allem aber wir unsere Projekte fördern“, sagte der Stiftungsvorsitzende. In Zeiten niedriger Zinsen, in denen das Stiftungskapital nur wenig Erlös bringt, sollen die Einnahmen aus den Startgeldern, Spenden und Sponsorengelder dazu beitragen, die Ausbildung qualifizierter, engagierter junger Menschen aus Isernhagen zu fördern. Die Erlöse der Oldtimer-Ausfahrt werden zur Finanzierung des Raseneisenstein-Stipendiums eingesetzt, das vor wenigen Tagen bei der Abiturfeier am Gymnasium zum ersten Mal verliehen wurde. Bei dreijähriger Regelstudienzeit summiert sich die Unterstützung der Stiftung auf 3600 Euro pro Preisträger. Wenn die Budgetlage es erlaubt, will die Bürgerstiftung künftig auch mehrere Stipendien vergeben.

Die Organisatoren hoffen mit Blick auf die Größe des Start- und Zielbereichs am Isernhagenhof auf bis zu 40 Teilnehmer an der Ausfahrt. Besitzer historischer Fahrzeuge, die die Rallye nicht mitfahren möchten, können ihre Klassiker dennoch gern auf dem Parkplatz interessierten Besuchern präsentieren, wo auch für Speisen und Getränke gesorgt wird. Ebenfalls bei der Bürgerstiftung melden sollte sich, wer die "Isernhagen Classic“ als Sponsor unterstützen möchte.

Wer mit seinem Fahrzeug an der Oldtimer-Rallye Isernhagen Classic teilnehmen möchte, findet die Nennungsunterlagen ab sofort zum Herunterladen auf den Internetseiten buergerstiftung-isernhagen.de und msc-polizei-hannover.de. Zugelassen sind alle vierrädrigen Oldtimer bis Baujahr 1986. Die Startgebühr liegt bei 120 Euro inklusive Abendessen für zwei Personen. Jede weitere Person zahlt 30 Euro. Nennungsschluss ist am Montag, 1. August. Bei der Abendveranstaltung im Isernhagenhof gibt es Pokale für die Erst- bis Drittplatzierten, aber auch einige Sonderpreise.

Von Frank Walter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg