Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Ist das nicht das Lied aus der Auto-Werbung?

Isernhagen Ist das nicht das Lied aus der Auto-Werbung?

Oper am Nachmittag – mit diesem Angebot trifft der Isernhagenhof-Kulturverein mehrfach im Jahr ins Schwarze. Schick gemacht in Anzug und Bluse pilgern viele Besucher dann sonntags in die Veranstaltungsscheune, um gehobene Kultur direkt vor ihrer Haustür zu erleben – samt Kaffee und Kuchen versteht sich.

Voriger Artikel
Fahrer muss aus Fahrzeug befreit werden
Nächster Artikel
DRK wählt am Freitag einen neuen Chef

Mezzosopranistin Hasti Molavian eröffnet den Opernnachmittag im Isernhagenhof.

Quelle: Carina Bahl

Isernhagen F.B.. Statt auf dem roten Teppich durften die Besucher an diesem Sonntag entlang des neu angelegten Blumenbeetes des Kulturvereins zum Konzert schlendern, um dort ihren Stammplatz einzunehmen. Da störte es auch nicht, dass der Lokalmatador John Pickering mit Hörsturz singen musste und aufgrund des verlängerten Wochenendes die Stuhlreihen nicht ganz so viele waren wie sonst. „Heute gibt es mal weniger Musical- und Partysongs als richtige Opernstücke“, kündigte der Kirchhorster Tenor – der in gewohnter Weise für seine charmante Begrüßung gefeiert wurde – für das nachmittägliche Konzert an. Das gefiel. Es brauchte aber keine versierten Opernkenner, um das, was die jungen Stars der Oper Bielefeld da alles auf die Bühne zauberten, genießen zu können: Der Kenner wusste Mozart und Co. einzuordnen – der Unerfahrene fühlte sich heimlich an bekannte Pizza- und Autowerbungen erinnert. Arie um Arie, im Duett oder als Solist holten sich die ambitionierten Sänger einen Applaus nach dem anderen. Zu Recht.

Von Carina Bahl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sirp3rh5xu1awe0iim
Fast 500 fiebern mit Ferdinand

Fotostrecke Isernhagen: Fast 500 fiebern mit Ferdinand