Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Realschule: Sehr ordentliches Ergebnis

Altwarmbüchen Realschule: Sehr ordentliches Ergebnis

Mit einem bemerkenswerten Ergebnis schlossen die Zehntklässler ihre Realschulzeit ab: Von den 48 Abgängern erhielten 22 den erweiterten Realschulabschluss.

Voriger Artikel
Die Straßen sind beim Triathlon gesperrt
Nächster Artikel
Kita-Streik: Gebühr wird zurückgezahlt

Die Absolventen der zwei zehnten Klassen feiern ihren Abschluss an der Realschule in Isernhagen.

Quelle: Kerstin Hamann

Altwarmbüchen. Wenn es Sommer wird, sind Schulleiter immer ein wenig besorgt. Nicht wegen der Prüfungen, der Konferenzen und der Zeugnisse. „Das ist viel Arbeit, aber auch Routine“, sagte Jens Könecke. Was ihn als Leiter der Realschule regelmäßig beunruhigt, ist etwas anderes: Bleibt die „ordentliche Sause“ der Zehntklässler nach den Prüfungen und vor der Abschlussfeier im Rahmen, oder sprengt sie die Grenzen? Mit Wasserpistolen zu spritzen - das muss wohl sein. Aber der Schulbus sollte nicht unter Wasser gesetzt werden. Bäume mit Bänder umhüllen - warum nicht. Aber bitte keineswegs fällen. Keine Bange: Die Abschlussklassen 2015 ließen die Bäume unbeschadet und konnten daher am Freitag in Ruhe ihre Zeugnisse entgegnen nehmen.

Das Ergebnis dieses Jahrgangs war gut: 22 der 48 jungen Leute haben den erweiterten Realschulabschluss geschafft. Dieser berechtigt zum Beispiel zum Besuch der gymnasialen Oberstufe. Das ist aber nur eine Möglichkeit - und darum ging es bei Köneckes Rede gestern in der Agora des Schulzentrums: Möglichkeiten zu erkennen und klug zu nutzen. Sei es, um eine ordentliche Abschlussparty an der Schule zu feiern. Sei es im weiteren Leben, im Beruf oder an der Schule. Der Dank der Schüler ging an Lehrer, die sich für sie eingesetzt, an Eltern, die sie unterstützt und an Freunde, mit denen sie die Schulzeit gemeinsam „gewuppt“ haben.

48 Schüler haben ihren Abschluss

Sie haben gelernt, gelacht, gefeiert – und manchem Lehrer die ein oder andere Sorgenfalte mehr beschert: die Zehntklässler der Realschule Isernhagen. 22 der 48 Absolventen haben dieses Jahr den erweiterten Realschulabschluss geschafft – ein ziemlich gutes Ergebnis.

Und das sind die Absolventen: Annika Ahl, Louisa Ahrens, Alexandra Akkermann, Laura Beck, Kim Beckmann, Tim-Julius Birkner, Timo Bräuer, Levent Coknez, Elisa Dzamastagi?, Thomas Florian, Sebastian Glombik, Jaqueline Goeker, Jakob Graupner, Chris Haveland, Markus Hentrich, Aurelien Hiemann, Manuel Hüsing, Pia Jablonsky, Dennis Jellen, Lenard Kleine, Melis Koc, Lukas Liedtke, Gerrit Lüders, Hendrik Malzahn, Michelle Metz, Dimitrije Mijatovi?, Marie Müller, Louisa Neessen, Nadja Nidzwetzki, Fabio Oppermann, Kjell Palczewski, Nele Palgan, Luisa Plate, Nikola Prejs, Damian Pusch, Felix Saupe, Justus Scheidemann, Kai-Christian Schiwik, Tim Schreck, Nico Alexander Seliger, Mirco Sievers, Lennart Steinberg, Jan Tammer, Amelie Thamm, Emily Triebsch, Saskia Vogler, Julija Weißkerber und Madleen Wiek.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg