Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Region sieht den Büchermarkt kritisch

Isernhagen Region sieht den Büchermarkt kritisch

Still und leise hat sich der alljährliche riesige Bücherflohmarkt im Hallenbad Altwarmbüchen aus dem Veranstaltungskalender verabschiedet. Probleme mit dem Brandschutz zwingen die Organisatoren zum Umdenken.

Voriger Artikel
Demokratie nichts für Feiglinge
Nächster Artikel
Neues Dach für den Bauwagen der Waldkinder

Jedes Jahr verwandelte sich das Hallenbad Altwarmbüchen in ein Revier für Schnäppchenjäger.

Quelle: Martin Lauber (Archiv)

Altwarmbüchen. Mit Bücherflohmärkten, wie sie vielerorts zu finden sind, waren die Dimensionen im Hallenbad an der Bernhard-Rehkopf-Straße nicht zu vergleichen: Zigtausende gespendeter Bücher, CDs, Videofilme, Kassetten und Spiele fluteten jedes Jahr im Frühling wochenlang das Foyer, den Flur zur Sauna und sogar manchen Umkleideraum bis Deckenhöhe. Trotz der Schnäppchenpreise spülte der Medienflohmarkt seit Jahren oft 5.000 Euro und mehr in die Kasse der Betreibergesellschaft, zu deren Gesellschaftern unter anderem der Schwimm-Club gehört – bei einem gemeindlichen Zuschuss von 85.000 Euro zum 350.000-Euro-Etat ein wichtiger Baustein für den Fortbestand des ehemals kommunalen Bads.

Doch die Dimension des Bücherverkaufs haben sich mittlerweile auch bis zur Region Hannover herumgesprochen, und die Bauaufsicht ist mit dem Blick auf Brandschutzvorschriften alles andere als glücklich damit: "Wir haben unsere Bedenken geäußert, aber kein förmliches Verfahren eingeleitet. Schließlich unterstützt der Flohmarkt das Fortbestehen des Bades, und das ist eine wichtige Institution“, sagt Regionssprecher Klaus Abelmann.

Hallenbad-Geschäftsführer Heiko Hesse kann die Sorgen um den Brandschutz nachvollziehen. Er hofft, die Lücke im Etat mit mehr Werbung in der Schwimmhalle schließen zu können. Eckhard Bade, Aufsichtsratsvorsitzender der Betreibergesellschaft, will den Flohmarkt aber noch nicht aufgeben. Er sei im Gespräch mit der Region, um eine ordentliche Lösung zu finden. Vielleicht gebe es Möglichkeiten, den Verkauf auf eine Woche zu konzentriert, vielleicht werde man bei der Menge abspecken. "Ich bin da am Ball.“

Von Frank Walter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg