Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 19 ° Regenschauer

Navigation:
SEK-Einsatz gegen Flüchtlingsheim in Isernhagen H.B.

Isernhagen H.B. SEK-Einsatz gegen Flüchtlingsheim in Isernhagen H.B.

Beim SEK-Einsatz am Donnerstag im ehemaligen Gasthaus Winter/Unter den Linden an der Burgwedeler Straße in Isernhagen H.B. haben die Einsatzkräfte nach Informationen aus dem Rathaus einen jungen Bewohner mitgenommen. Bei ihm soll es sich um einen 25 Jahre alten Mann aus Algerien handeln - ob diese Identität den Tatsache entspricht, ist aber unklar. 

Voriger Artikel
Razzien wegen Terror-Verdacht in Hannover
Nächster Artikel
Hausbesitzer überwältigt Einbrecher

Das ehemalige Gasthaus Winter/Unter den Linden an der Burgwedeler Straße.

Quelle: Frank Walter

Isernhagen H.B.. Der Mann soll sich seit mindestens 2014 in Isernhagen aufhalten, er war allerdings nicht die gesamte Zeit im Ortsteil H.B. untergebracht. Rund 20 Fahrzeuge von Polizei und Staatsschutz waren beim Einsatz gegen 6 Uhr morgens vor Ort. Laut Gemeindeverwaltung, die mit einem Mitarbeiter des Ordnungsamts am Gasthaus Winter vertreten war, gingen beim Einsatz einige Türen der ehemaligen Gaststätte zu Bruch. Größere Schäden habe es aber nicht gegeben.

Zeitgleich war auch ein Gebäude in Hannover-Vahrenwald durchsucht worden. Die Einsätze s tehen in Zusammenhang mit einer großangelegten Razzia, bei der zeitgleich auch in Berlin und im nordrhein-westfälischen Attendorn (Sauerland) Wohnungen durchsucht wurden. Dabei wurden zwei Algerier festgenommen, die laut Polizei ein Attentat in Deutschland oder im europäischen Ausland geplant haben sollen.

Im ehemaligen Gasthaus, das zwischenzeitlich auch Vereinen als Begegnungsstätte gedient hatte, hat die Gemeinde aktuell rund 40 Flüchtlinge aus neun Nationen untergebracht - unter anderem aus Somalia, Algerien und von der Elfenbeinküste. Neben einzelnen Männern wohnen in den beiden Obergeschossen auch einige Familien, bei acht der Bewohnern handelt es sich um Minderjährige. Betreut werden die Bewohner von den Sozialarbeitern der Gemeinde, unterstützt von den Ehrenamtlichen des Helfernetzwerks Isernhagen.

Isernhagens Erster Gemeinderat Frank Niemeier kann dem SEK-Einsatz durchaus auch positive Seiten abgewinnen: "Die Bevölkerung kann sehen, dass auch was passiert, wenn jemand sich etwas zu Schulden kommen lässt. Das ist die Konsequenz." 

Von Frank Walter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Terror-Razzia
Abbas A. soll ein Mitglied der Terrorzelle sein, die einen Anschlag in Berlin geplant haben soll. Doch wie tief war der junge Mann wirklich in die Vorbereitungen verstrickt?   Foto: Dillenberg

Nach den Razzien in Hannover und Isernhagen H.B. suchen die Ermittler weiter Beweise gegen den 25 Jahre alten Algerier, der kurzfristig festgenommen, aber dann doch wieder laufen gelassen wurde. Die wichtigsten Fragen und Antworten zu dem Fall.

mehr
Mehr aus Nachrichten
doc6qqfm0evvlyyjhn17rr
Hühnerfarm-Bau liegt im Plan

Fotostrecke Isernhagen: Hühnerfarm-Bau liegt im Plan