Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Schach-Drachen bedanken sich bei Lieberum

Altwarmbüchen Schach-Drachen bedanken sich bei Lieberum

Einer wie Bodo Lieberum wäre jedem Verein willkommen. Aber nur ein Verein hat ihn: die Schach-Drachen Isernhagen. Sie haben ihrem Vorsitzenden viel zu verdanken, und das wissen sie. Er ist da, wenn er gebraucht wird, er packt an, wenn es nötig ist. Er ist immer zuverlässig, er ist das Gesicht des Vereins.

Voriger Artikel
Wähler reden lieber als zu posten
Nächster Artikel
Mädchen- und Jungen-Aktionstage voller Erfolg

Bodo Lieberum spielt mit Henry (von links), Damian und Jean-Luc.

Quelle: Jürgen Zimmer

Isernhagen. Kürzlich hatte Lieberum bereits die silberne Ehrennadel des Niedersächsischen Schachverbandes erhalten, jetzt hatte sein Verein eine Überraschungsfeier für seinen Vorsitzenden organisiert. Extra angereist war der Vorsitzende der Schachjugend des Verbandes, Jan Salzmann. Der bescheinigte dem 55-Jährigen ein herausragendes Engagement, insbesondere für seine langjährige und konstante Jugendarbeit sowohl beim Verband als auch im Verein. Die ist bei den Schach-Drachen vorbildlich - ist doch von den 60 Mitgliedern rund die Hälfte noch nicht volljährig. So war es nur konsequent, dass die 16-jährige Jugendsprecherin Charlotte Loßin dem sichtlich gerührten Vorsitzenden eine Festschrift überreichte, in der sich alle Mitglieder mit Zeichnungen, Gedichten und kleinen Episoden verewigt hatten.

Lieberum leistet eine nachhaltige Jugendarbeit, damit der Verein eine Zukunft hat. „Sie ist die Grundlage, das A und O“, ist der Verwaltungsangestellte überzeugt.

Er selbst hatte erst mit 28 Jahren angefangen, sich für das königliche Spiel zu begeistern, als er einen anspruchsvollen Ausgleichssport suchte. Als 1997 die Schach-Drachen aus zwei anderen Vereinen hervorgingen, war der Junggeselle Mitbegründer und ist seitdem deren Vorsitzender. Mittwochs und freitags ab 16.30 Uhr steht er den Kindern in der Begegnungsstätte Altwarmbüchen zur Seite. Auch die heute jungen Erwachsenen, wie Jugendtrainer Julian Essmann wurden schon von ihm betreut und auf Turniere begleitet. Essmann erinnert sich gern an die vielen Reisen: „Bodo war immer für uns da. Er hat uns morgens geweckt und abends dafür gesorgt, dass wir genug Schlaf bekommen. Und das macht er mit den heutigen Kids mit ungebrochenem Einsatz genauso“.

„Wenn man Kinder und Jugendliche zum Schachspielen animieren will, muss die Atmosphäre stimmen. Ich bin ihr Freund und ihr Lehrer. Das ist nicht immer leicht. Sie müssen gern herkommen und spielerisch lernen, dass es bei dem Strategiespiel Schach zwar ein Remis gibt, aber letztlich jeder gewinnen will“, ist die feste Überzeugung der guten Seele des Schachvereins, der Lieberum längst ein Stück Familie geworden ist.

Unter schachdrachen.de können sich Interessenten informieren.

Jürgen Zimmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg