Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Schützenfest ist eine echte Premiere

Neuwarmbüchen Schützenfest ist eine echte Premiere

Wenn man nur auf Prozente guckt, war das Schützenfest am Sonntag in Neuwarmbüchen ein Renner: Genauso viele Essensmarken wie er Mitglieder hat, hatte der Verein im Vorfeld verkauft, konnte zudem noch einige Gäste begrüßen.

Voriger Artikel
Flüchtlingsheim wird kleiner
Nächster Artikel
So bunt feiert sich die Kultur

Der Vorstand präsentiert die Neuwarm-
büchener Majestäten.

Quelle: Frank Walter

Isernhagen. Da der Schützenverein Neuwarmbüchen insgesamt allerdings nur 40 Mitglieder zählt und erst gar nicht den Anspruch eines Volksfestes erhoben hatte, blieb das Fest gestern eine sehr familiäre Veranstaltung. Im Anschluss an das Königsschießen ließen sich die Schützen ihren Krustenbraten im Vereinslokal Lange schmecken, nach dem Nachtisch wurden die Majestäten proklamiert. Hartmut Westphal darf sich ein Jahr lang König nennen, beste Dame wurde Ortsbürgermeisterin Maren Becker. Die Jugendkönigin Leandra Walter, Bürgerkönig Hartmut Amman, Dorfkinderkönig Danny Dahnke und Festscheibe-Gewinner Jürgen Reinhardt komplettieren die Riege der gekrönten Häupter, die stolz ihre Ehrenscheiben präsentierten.

Dass der bereits 1979 gegründete Schützenverein gestern überhaupt erstmals ein Schützenfest feierte, war dem Umstand geschuldet, dass es das Dorfgemeinschaftsfest - bei dem jedes Jahr die Majestäten proklamiert wurden - mittlerweile nicht mehr gibt. „Wir machen das Beste draus und zeigen: Wir sind noch da“, beschrieb Schützenchef Hans-Jürgen Rennspieß die Motivation fürs erste eigene Fest. Und weil zu einem Schützenfest auch ein Umzug gehört, zog die kleine Truppe zu Blasmusik aus Wettmar durchs Dorf.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg