Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Schützenfest klingt mit Diskussionen aus

Isernhagen Schützenfest klingt mit Diskussionen aus

Heiter und vor allem ohne weitere Zwischenfälle ist das Isernhagener Schützenfest am Montagabend zu Ende gegangen. Rund 260 Gäste feierten im Festzelt die Sieger der Pokale und tanzten zur Musik von Diskjockey Stefan Flüeck. Dass die Polizei in der Nacht zu Sonntag das Zelt geräumt hatte, war allerdings das Hauptgesprächsthema.

Voriger Artikel
Darum regnet es in Kirchhorst Heu vom Himmel
Nächster Artikel
Flamenco erzählt vom Wandel des Lebens

Strahlende Gewinner beim Schießen um die Volkskinderkönigswürde: Annabella Heß (Platz 1, von links), Anita Schnehage (Platz 2) und Nik Ewald (Platz 3).

Quelle: Gabriele Gerner

Isernhagen. „Da wurde mit Kanonen auf Spatzen geschossen“, verurteilte der N.B.er Schützenchef und Festorganisator Swen Laske in seiner Begrüßungsrede den Polizeieinsatz. Aus seiner Sicht sei die Verhältnismäßigkeit von Seiten der Uniformierten nicht gewahrt gewesen. „Das muss juristisch aufgearbeitet werden“, forderte er und erhielt dafür stehenden Applaus der Besucher. Bürgermeister Arpad Bogya enthielt sich einer Bewertung der Geschehnisse. Er sagte den Gästen, dass er sich mit allen Verantwortlichen zum Gespräch zusammensetzen und beide Seiten in Ruhe anhören wolle.

Dies bestätigte gestern Frank Bührmann, Leiter des Einsatz- und Streifendienstes im Polizeikommissariat Großburgwedel: „Selbstverständlich wird es ein Gespräch zwischen uns, den Verantwortlichen des Schützenfestes und der Gemeinde Isernhagen geben.“ Ein Termin dazu müsse noch mit allen Beteiligten abgestimmt werden. „Es ist unser Anspruch, solche Ereignisse immer nachzubereiten und gemeinsam zu bewerten. Schließlich wollen wir Rückschlüsse für den nächsten derartigen Einsatz ziehen“, so Bührmann, der selbst nicht im Festzelt dabei gewesen ist.

Beim Festessen am Montagabend erinnerte Laske an die lange Tradition der Schützen in Isernhagen und die Bedeutung des deutschen Schützenwesens. Dieses war im Jahr 2015 gar zum immateriellen Weltkulturerbe der Unesco erklärt worden. Darauf Bezug nehmend, lobte Laske später das Essen, das eine hannoverschen Catering-Firma gekocht hatte: „Bitte prüfen Sie, ob dieses Essen auch in das Weltkulturerbe aufgenommen werden kann.“ Prüfung bestanden: Die Rinderrouladen mit Rotkohl, Kartoffeln und Klößen fanden guten Anklang bei den Gästen.

Oliver Heß ist Gemeindekönig

Über den Gewinn des Bürgerpokals freute sich Thomas Extra. Als neue Gemeindemajestäten regieren Lilli Schmidt (Schülerkönigin), Till-Ole Hubert (Jugendkönig), Niklas Matz (Juniorenkönig), Annika Loewe (Königin) und Oliver Heß (Gemeindekönig). Die Volkskinderkönigin dieses Jahres heißt Annabella Heß. Ihre Freundin Anita Schnehage folgte ihr auf dem zweiten Platz, Nik Ewald wurde Dritter.

doc6wgbm16ezhzyau6jehv

Fotostrecke Isernhagen: Schützenfest klingt mit Diskussionen aus

Zur Bildergalerie

Von Gabriele Gerner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xhh7nkxl6xn9osz7qn
Hunderte feiern Peter Maffay im A2-Center

Fotostrecke Isernhagen: Hunderte feiern Peter Maffay im A2-Center