Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Spenden füllen die Alte Schule

Isernhagen F.B. Spenden füllen die Alte Schule

Die Resonanz war überwältigend: Nachdem das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in der HAZ zu Haushaltsspenden für Flüchtlinge aufgerufen hat, ist kein Zentimeter im Lager mehr frei - jetzt geht es ans Sortieren. Auf das DRK und seine ehrenamtlichen Helfer wartet jetzt das Sortieren der vielen Kartons.

Voriger Artikel
Eibenäste verdecken neues Hinweisschild
Nächster Artikel
Bürgerstiftung bietet Fahrten für bedürftige Senioren an

Renate Zimmermann ist beeindruckt von den vielen Spenden, die in Isernhagen eingegangen sind.

Quelle: Jarolim-Vormeier

Isernhagen. Im einstigen Klassenraum der Alten Schule an der Hauptstraße in F.B. stapeln sich die Spenden - Töpfe, Pfannen, Besteck, Geschirr und Tupperdosen haben Bürger einfach so aus Nächstenliebe für die Ausstattung von Flüchtlingen abgegeben. „Vielen Dank an die zahlreichen Spender“, sagt DRK-Chefin Ortrud Schneider nur zu gern. Die spendenwilligen Menschen kamen aus dem gesamten Verbreitungsgebiet der NHZ - sogar aus Engelbostel und der Wedemark habe das DRK Isernhagen rappelvolle Tüten und Kisten mit nützlichen Dingen für den Haushalt erhalten.

Auf Schneider und ihre ehrenamtlichen Helfer wartet jetzt das Sortieren der vielen Kartons. Karl Zimmermann sortiert die vielen Kochtöpfe. Seine Frau Renate kümmert sich um das Besteck. Gabriele Schuschke nimmt sich der ganzen Palette an Kunststoffschalen und Behältern an. Sogar kleine Liebhaberstücke wie eine Porzellanterrinne sind gespendet worden. Was damit jetzt passiert? „Wir sorgen für die Erstausstattung der Flüchtlinge“, sagt Schneider und schaut zuversichtlich auf die vielen Kartons, die noch durchgeschaut werden müssen. „Was dann noch fehlt, dafür müssen die Familien und Einzelpersonen dann selbst sorgen.“

Der ehemalige Klassenraum werde aber kein Flohmarkt für Haushaltsanschaffungen, wo jeder stöbern kann. „Wir bekommen von der Gemeinde Isernhagen mitgeteilt, wer was benötigt“, erklärt Schneider. Entsprechend sucht das DRK gezielt - beispielsweise für eine fünfköpfige syrische Familie - ein Gesamtpaket aus den gespendeten Sachen zusammen, das den Anfang in der Fremde erleichtern soll. Dazu gehören Geschirr, Gläser, Kochtöpfe, Bettzeug und Handtücher. Auch Thermoskannen, Mixer und Wäscheständer stehen parat. „Kinderstühle und Familienspiele haben wir inzwischen auch vorrätig“, freut sich Schneider.

Für die Rotkreuzler steht jetzt das Ordnen der vielen Spenden im überfüllten Klassenraum obenan, um im Zweifelsfall das Nötigste schnell zu finden: „Aber das bekommen wir schon hin“, ist Schneider zuversichtlich.

von Katerina Jarolim-Vormeier

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg