Volltextsuche über das Angebot:

32 ° / 16 ° sonnig

Navigation:
Warnung vor vergiftetem Hundefutter

Isernhagen/Langenhagen Warnung vor vergiftetem Hundefutter

Diese Meldung verbreitet sich bei Facebook derzeit rasend schnell: Hundehasser sollen in Isernhagen und Langenhagen Hundefutter auslegen, das mit Gift und Nägeln präpariert ist. Eine Tierarztpraxis bestätigt jetzt: Zwei Hunde haben sich am Kirchhorster See tatsächlich vergiftet.

Voriger Artikel
SPD denkt über eigenen Kandidaten nach
Nächster Artikel
Gegen Fällung regt sich Protest

Zwei Hunde, die am Kirchhorster See etwas gefressen haben, werden mit Vergiftungserscheinungen in der Tierärztlichen Hochschule behandelt.

Quelle: Julian Stratenschulte (Symbolbild, Archiv)

Isernhagen. Der Polizei in Burgwedel indes ist der Vorgang bislang nicht bekannt. Seit einigen Tagen warnen sich die Hundebesitzer bei Facebook vor Giftködern und mit Nägeln präparierten Leckerlis – unter anderem auf der Fan-Seite von ffn-Morgenmän Franky. Hier berichtet auch eine Hundebesitzerin von den am Kirchhorster See vergifteten Tieren.

In Langenhagen soll – laut Kommentaren bei Facebook – mit Nägeln präpariertes Hundefutter ausgelegt worden sein. Allerdings weiß die Polizei in Langenhagen nichts von dem Fund, genauso wenig die Veterinäre der Stadt.

Morgenmän Franky sagte indes auf Anfrage, dass er derartige Meldungen ernst nehme. In neun von zehn Fällen seien die Warnungen zutreffend, meinte der Moderator des Radiosenders. „Lieber einmal mehr als einmal zu wenig warnen“, sagte er. Mit Gift oder Nägeln präparierte Köder seien offenbar ein großes Problem.

Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6r46085b8r816ptp7aqo
Oldtimer ziehen die Blicke auf sich

Fotostrecke Isernhagen: Oldtimer ziehen die Blicke auf sich