Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Bauprojekt: Familie wartet auf Post vom Amt

Isernhagen Bauprojekt: Familie wartet auf Post vom Amt

Seit Dezember vergangenen Jahres wartet eine junge Familie auf eine Antwort aus dem Rathaus Isernhagen: Sie möchte auf dem Grundstück der Eltern und Großeltern ein freistehendes Haus bauen. Doch bislang fehlt eine Entscheidung zur Bauvoranfrage, die soll es nun bis Donnerstag geben.

Voriger Artikel
So viele wollten den "Bibi"-Star sehen
Nächster Artikel
CDU nutzt Sommerfest für Wahlkampf

Anstelle der drei Garagen möchte eine junge Familie gern auf dem Grundstück der Eltern und Großeltern bauen.

Quelle: Bismark

Isernhagen N.B.. Die Mutter, beschäftigt im Opernhaus Hannover, stammt aus Isernhagen N.B. "Ich bin hier zur Schule gegangen, wir haben hier geheiratet und unsere Tochter in der Gemeinde taufen lassen", sagte sie jetzt in der Sitzung des Umweltschutz-, Planungs- und Bauausschusses. Derzeit lebe die Familie in Laatzen. "Allerdings möchten wir gern nach Isernhagen N.B. zurückkehren", sagte sie während der Einwohnerfragestunde. Deshalb habe sie die zweijährige Tochter bereits in der Kita angemeldet, nachdem sie im Dezember des vergangenen Jahres eine Bauvoranfrage an die Verwaltung geschickt habe. "Damals gingen wir von einer dreimonatigen Bearbeitungszeit aus, damit von einem Baubeginn im August", sagte sie.

Doch daraus wird nun nichts. Denn zwischen der zuständigen Mitarbeiterin im Rathaus, der Region als Genehmigungsbehörde, der Familie und einigen Kommunalpolitikern wechselten zwar etliche Briefe - doch auf die Tagesordnung des jüngsten Ausschusses schaffte es die Bauvoranfrage wieder nicht. Die Gründe dafür will Heike Uphoff, Leiterin der Bau- und Planungsabteilung, verwaltungsintern klären. Aus Sicht der Politiker indes soll die Familie nun schnell eine Entscheidung bekommen, damit sie die Zukunft planen kann.

Diese sieht aus Sicht der dreiköpfigen Familie so aus, dass sie auf dem Grundstück Am Wesenbeek die drei nebeneinanderstehenden Garagen der Eltern abreißt und dort ein kleines Einfamilienhaus errichtet. "Das wäre im rückwärtigen Bereich, wie es bereits beim gegenüberliegenden Haus von der Gemeinde genehmigt wurde", sagte die Frau, die ihren Wunsch gern bei einem Ortstermin mit Rathaus-Mitarbeitern erklären würde. "In Isernhagen fehlt Bauland, das wäre hier gut gelöst", sagt Günter Leydecker, der die Familie ebenso wie SPD-Ratsherr Manfred Rehkopf unterstützt.

Unterstützung beim Tempo gibt es nun auch von den Kommunalpolitikern: So wird sich der Ausschuss vor der Ratssitzung am Donnerstag, 9. Juni, kurz treffen und über die Bauvoranfrage entscheiden. Bis dahin, kündigt Uphoff an, werde es auch eine Stellungnahme der Gemeinde geben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg