Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Schon vor dem Volkslauf läuft es rund

Isernhagen Schon vor dem Volkslauf läuft es rund

Für die Läufer Heinz Kück aus Bremervörde und Rudi Weiss aus Bremerhaven war die Anfahrt die erste Etappe. Nur die ehrenamtlichen Helfer vom Lauftreff und vom Schwimmclub Altwarmbüchen waren noch früher am Start des Volkslaufs "Rund um den Altwarmbüchener See".

Voriger Artikel
Feuerwehr macht Sanitätern den Weg frei
Nächster Artikel
Voller Saal bei der 25. Sportlerehrung

Die Walker Christina Bock und Uli Wehrmann kommen aus Hude bei Oldenburg. Die 71jährige Bock errang hier im letzten Jahr den zweiten Platz.

Quelle: PATRICIA CHADDE

Altwarmbüchen. Zum Volkslauf mit Walking hatten sich für Sonntag 700 Sportler angemeldet. Das Angebot vom Schwimmclub Altwarmbüchen und dem örtlichen Lauftreff bot den Sportlern unterschiedliche Distanzen von 1600 Metern (eine Runde) für Kinder bis zu zwei oder drei Runden für alle Jahrgänge.

Wer beim Haus des Wassersportvereins (WSV) Altwarmbüchen ankam, meldete sich bei Ruth John und Dirk Bösch. Sie vergaben die Startnummern und Transponder. Die Veranstalter hatten 650 tatsächliche Starter eingeplant, weil sich die meisten Läufer bereits online gemeldet hatten. Nachmeldungen waren gegen einen schmalen Aufpreis von 3 Euro möglich. So erhielt Walkerin Jutta Papke-Fila die Nummern 564, Katja Bückmann die 565 und Waltraud Sporleder die Nummer 566 für den Start zur 7200 Meter langen Walking-Strecke. Aber bevor das Trio zur Startlinie ging, posierten sie für ein Erinenrungsfoto. Mit ihren wippenden Insektenfühlern am Haarband und sonnengelben Trikots wurden die Burgwedelerinnen zum Hingucker.

Angelika Beck, Brigitte Laufermann, Ina Kosancke , Karin Schell und Meike Fahlbusch kümmerten seit den frühen Morgenstunden um das leibliche Wohl der Sportler mit heißem Tee und Kaffee, geschmierten Brötchen, heißen Würstchen und einem Tortenbuffet. An der Laufstrecke wurden außerdem Isogetränke bereit gehalten.

Auch die ehrenamtliche Helfer der DRK-Bereitschaft Wedemark/Burgwedel/Isernhagen waren vor Ort und wussten aus Erfahrung, dass sehr heißes Wetter deutlich kritischer wäre als die gemäßigten Temperaturen des Sonntagmorgens - und sie sollten Recht behalten. Es mussten nur ein paar leichte Schürfwunden versorgt werden.

Um 8.55 Uhr sammelten sich die Walker an der Startlinie mit Blick auf den See. Auch Paul Stein und Jannik Ulbrich waren startklar - die Spezialisten fürs Zeitnehmen liefern die Ergebnisse auf die Hundertstelsekunde genau. "Die Braunschweiger und Hannoveraner zählen zu den Schnellsten", wusste Paul Stein. Wo aber Europas langsamste Läufer an den Start gehen, wollte er lieber nicht verraten.

Eckhard Bade, Vorsitzender des Schwimmclubs Altwarmbüchen, war guter Dinge. Die Erfahrung der Organisatoren, die auch regelmäßig einen Triathlon veranstalten, zahlte sich am Sonntag aus. Dass dann um 9 Uhr doch die Startpistole unauffindbar blieb, war kein echtes Problem. So war es eine Trillerpfeife, die die Walker in Bewegung setzte.

doc6txdxdo4et146lksl

Fotostrecke Isernhagen: Schon vor dem Volkslauf läuft es rund

Zur Bildergalerie

Von PATRICIA CHADDE

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xhh7nkxl6xn9osz7qn
Hunderte feiern Peter Maffay im A2-Center

Fotostrecke Isernhagen: Hunderte feiern Peter Maffay im A2-Center