Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Gesundheitstag: Viele Besucher und ein Wermutstropfen

Altwarmbüchen Gesundheitstag: Viele Besucher und ein Wermutstropfen

Mit mehr als 3000 Besuchern hat der 6. Gesundheitstag im Altwarmbüchener Schulzentrum gestern alle früheren Auflagen dieser hausgemachten Messe des Isernhagener Bündnisses für Familie in den Schatten gestellt.

Voriger Artikel
Flächenbrand am Papenburg-Kiesteich
Nächster Artikel
Ärger um die Lastwagen

Auch Kinder und Jugendliche dürfen Runden auf dem Segway und mit Citylinern drehen.

Quelle: Martin Lauber

Altwarmbüchen. Gemessen an der positiven Rückmeldung der 60 Aussteller, darunter viele Vereine, und am großen Zuspruch dürfte ein siebter Gesundheitstag 2019 gesichert sein. Aber einen Wermutstropfen mussten zumindest die Fußball-affinen Gäste schlucken: André Breitenreiter, von den Veranstaltern als Interviewpartner für den Nachmittag angekündigt, fehlte.

Einen Tag nach seinem erfolgreichen Trainer-Debüt bei Hannover 96 und zwei Tage vor der nächsten Partie sagte der Altwarmbüchener am frühen Vormittag per E-Mail „aufgrund der aktuellen Situation bei Hannover 96“ ab. 96-Sprecher Christian Bönig sagte auf Anfrage, die Zusage sei gegeben worden, als Breitenreiter noch nicht 96-Trainer war. Laut TuS Altwarmbüchen hatte es aber noch am Donnerstagabend eine positive Rückmeldung gegeben. Bei Fans, die extra seinetwegen gekommen waren, war die Enttäuschung groß – ebenso wie bei Karl-Günther Wieneke vom TuS Altwarmbüchen und Ralf Henneberg von der Gemeinde Isernhagen, beide vom Organisationsteam.

Information und Unterhaltung

Die Stimmung von Andrea und Patrick Herold aus Neuwarmbüchen trübte dies alles aber nicht. Gemeinsam mit ihren Kindern Noah (3) und Aurelia (4) nahm sie gestern das volle Programm mit. Aurelia hatte schon an der Ballettvorführung zum Auftakt mitgewirkt. Sie und ihr Bruder ließen sich schminken, und dann gab es ja noch den Reaktionstest, Geschicklichkeitsspiele, das Glücksrad und zwei weitere Dutzend Mitmachangebote. „Ich finde die Auswahl einfach toll“, sagte ihre Mutter über ihren ersten Gesundheitstag – und wunderte sich über das altersmäßig bunt gemischte Publikum.

Die Grenzen zwischen Information und Unterhaltung waren fließend. Nach der Freifahrtrunde auf dem Segway ging es für manche direkt weiter im Karies-Tunnel der Zahnärztekammer: Wer eine fluoreszierende Flüssigkeit auf seine Zähne auftrug, bekam unter Schwarzlicht in leuchtendem Gelb gezeigt, wo noch Belag haftet. Ein Flugblatt mit „Kai, der Hai“gaben Zahnarzt Thomas Stock und seine Kollegen Kindern als Putztipp mit: K für Kau-, A für Außen- und I für die Innenfläche der Zähne, die nach den Mahlzeiten geputzt werden müssen.

Kleine Tänzerinnen, Voltigiernachwuchs und Boogie-Kids gab es auf der Bühne zu bewundern, während man sich zugunsten des Kinderhospizes Löwenherz selbst gebackenen Kuchen munden lassen konnte – da verging die Zeit wie im Fluge. Am Stand der neu gegründeten Firma Gentle Grains (Charmante Körner) wurden Besucher sogar zu Testessern für eine ganz neue Produktlinie mit veganem Frühstücks-Porridge, die noch gar nicht im Handel ist.

Dass das Thema Gesundheit auch Hunde betrifft, demonstrierte die Neuwarmbüchener Hundeschule Spasspfoten an ihrem stets umlagerten Geschicklichkeitsparcours – angewandte Physiotherapie. Wer es darauf anlegte, hatte am Ende die Einkaufstasche voll mit informativen Broschüren und viele direkte Gespräche geführt über alle möglichen Heilverfahren und Gesundheitsfragen.

doc6ubtnl67rhzzv7rn62b

Fotostrecke Isernhagen: Gesundheitstag: Viele Besucher und ein Wermutstropfen

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xhh7nkxl6xn9osz7qn
Hunderte feiern Peter Maffay im A2-Center

Fotostrecke Isernhagen: Hunderte feiern Peter Maffay im A2-Center