Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Wohnen mit der Kirche in Sicht

Isernhagen Wohnen mit der Kirche in Sicht

Die bei Ortsrat und Anliegern ungeliebte Erweiterung des Baugebiets Kircher Vorfeld in Isernhagen K.B. nimmt jetzt Gestalt an. Die Gemeinde sucht bereits nach Kaufwilligen.

Voriger Artikel
Lebensberatungsstelle bittet um Spenden
Nächster Artikel
Tagesmütter dringend gesucht

Boris Antunovic (links) und Salim Neumann vermessen die Straßentrassen im Neubaugebiet Kircher Vorfeld.

Quelle: Frank Walter

Isernhagen K.B.. Holzpfosten mit rosafarbener Spitze und kreisrunde Löcher im Asphalt sind die ersten Vorzeichen für die Erschließung des kommunalen Baulands an der Heinrich-Könecke-Straße. Mit den Kernbohrungen sind Arbeiter der Beschaffenheit der Straße Kircher Vorfeld auf den Grund gegangen, von der aus zwei neue Straßen die 22 Baugrundstücke erschließen werden. Mitarbeiter einer Vermessungsfirma haben die Holzpfosten in die Erde der bisherige Pferdekoppel geschlagen. Die Pfosten markieren den Trassenverlauf der Ringstraße Alte Brennerei und des Stichwegs Kircher Stich, die zunächst als Baustraßen erstellt werden. Das soll in den nächsten zweieinhalb Monaten passieren, ebenso die sonstige Erschließung.

Die endgültige Straßendecke wird erst aufgebracht, wenn die Mehrzahl der Häuser steht. Daher enthalten die Kaufverträge die Verpflichtung, dass der Rohbau spätestens in zwei Jahren stehen muss und die Eigentümer dort nach spätestens drei Jahren selbst wohnen müssen. Per Grundbucheintrag sollen zudem spekulative Weiterverkäufe ausgeschlossen werden.

Die Vermarktung der 22 Baugrundstücke für Einfamilienhäuser hat bereits begonnen: Anfang Juni hat die Gemeinde Bauwillige angeschrieben, die auf einer entsprechenden Interessenliste stehen. Die Antworten werden bis Mitte Juli erwartet, dann erfolgt das Vergabeverfahren.

Voll erschlossen sollen die Grundstücke zwischen 190 und 250 Euro pro Quadratmeter kosten – wobei Bauherren einen Nachlass von bis zu 10 000 Euro erhalten können, wenn sie ihr Wohnhaus besonders energiesparend errichten lassen. Für kommunales Wohnbauland in Isernhagen gilt ein Mindeststandard von KfW-55-Häuser, den Rabatt gibt es für KfW 40- und KfW-40-Plus-Häuser.

Von Frank Walter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sm6e19282awue1xchg
Wo ist der Hydrant? App weist den Weg

Fotostrecke Isernhagen: Wo ist der Hydrant? App weist den Weg