Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Laatzen
Die Leine-VHS, deren Hauptsitz im Alten Rathaus ist, hofft auf einen höheren kommunalen Zuschuss.
Laatzen/Hemmingen/Pattensen

Die Politik muss in den nächsten Wochen über eine Erhöhung des Zuschusses für die Leine-Volkshochschule entscheiden. Am Montagabend berät der Wirtschaftsausschuss erstmals über das Thema. Der Zuschuss soll von 3,50 auf 4 Euro pro Einwohner steigen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Hemmingen/Laatzen/Pattensen
Hier gibt es bald wieder Altpapiersäcke
Begehrt: die Rollen mit Altpapiersäcken.

Im Leinetal sind die blauen Altpapiersäcke des Abfallentsorgers Aha knapp geworden. In vielen Ausgabestellen gibt es gar keine mehr. Neue Lieferungen sind aber für nächste Woche angekündigt.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhaltmehr
Bei der Spendenübergabe: Thomas Hebecker (von links), Bauunternehmer Christoph Bauer, Friedrich Schleenbecker, Maren Kleinau und Fritz Willig.
Laatzen Willig-Freundeskreis spendet Vereinen Geld

Regelmäßig lassen der Laatzener Fritz Willig und sein Freundeskreis Initiativen und Vereinen Spenden zukommen. Profitiert haben in diesem Jahr unter anderem der Stahlradverein Laatzen, der Fischereiverein und die hannoversche Initiative Moki.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhaltmehr
Das alte Gebäude von Iveco-Nutzfahrzeuge an der Hildesheimer Straße 451 wird abgerissen. Auf dem Gelände an der Stadtgrenze Hannovers zu Laatzen plant die Volkswagen Immobilien GmbH aus Wolfsburg ein neues Projekt. 
Hannover/Alt-Laatzen Volkswagen übernimmt altes Iveco-Gelände 

Viele Jahre lag das Gelände von Iveco-Nutzfahrzeuge an der Stadtgrenze Laatzens zu Hannover brach. Seit einigen Tagen arbeitet sich nun der Abrissbagger vor. Auf dem Gelände will das Wolfsburger Unternehmen Volkswagen ein neues Autohaus bauen.

Kostenpflichtiger Inhaltmehr
Aktuelles aus Ihrem Stadtteil

doc6xgxnq7uzrc1m1nechhd
Gleidinger setzt sich für Armutsbekämpfung ein

Fotostrecke Laatzen: Gleidinger setzt sich für Armutsbekämpfung ein

Theater für Niedersachsen
Das Theater für Niedersachsen nimmt das Musical "Ein hässliches Spiel (Dogfight)" ab Sonnabend, 18. November, wieder ins Programm auf.

Das Theater für Niedersachsen (TfN) nimmt das Musical „Ein hässliches Spiel (Dogfight)“ wieder ins Programm auf. Das auf der Buchvorlage von Peter Duchan basierende Werk von Benj Pasek und Justin Paul ist ab Sonnabend, 18. November, im Stadttheater in Hildesheim zu sehen.

mehr
Laatzen/Hemmingen/Pattensen
Gesine Meißner und Andreas Zimmer im Talk bei „Kirche trifft“.

Gesine Meißner (FDP) wird nicht wieder für die Europawahl kandidieren. Das gab sie am Wochenende beim Talkabend „Kirche trifft...Glaube und Politik“ bekannt.

  • Kommentare
mehr
Laatzen
Ein einfaches, aber effektives Hilfsmittel: Klaus-Dieter Meyer (links) und Fred Warnke präsentieren die Notfalldose.

Das Interesse ist gewaltig: Rund 700 Exemplare der sogenannten Notfalldose hat der Seniorenbeirat Laatzen in den zurückliegenden Monaten an Menschen in Laatzen und Umgebung abgegeben. Jetzt will das Gremium den Vertrieb auf eine breitere Basis stellen und gezielt Ärzte und Apotheker ansprechen.

mehr
Alt-Laatzen
Bjarne Urban auf Asti und Anna Benne stellen die Martinslegende nach.

Sogar das Wetter spielte mit: 300 Teilnehmer haben beim Martinsumzug in Alt-Laatzen eine Menge Spaß. Die Hauptrollen spielen dabei ein junger Reiter und sein ausgeglichenes Pferd, die den Zug anführen und die Martinslegende nachstellen.

mehr
Laatzen-Mitte
Zur Eröffnung der einwöchigen Ausstellung 100 Jahre SoVD im Leine Center erzählen Jürgen Mroz (links) und Ulrich Opel (rechts) Bürgermeister Jürgen Köhne aus der Geschichte des Sozialverbandes.

100 Jahre ist der Sozialverband inzwischen alt –Grund genug für eine Wanderausstellung, die noch bis zum 18. November im Leine Center zu sehen ist. Allerdings haben viele Ortsverbände erhebliche Probleme, Nachwuchs für die Vorstandsarbeit zu finden.

  • Kommentare
mehr
Alt-Laatzen/Laatzen-Mitte
Die Feuerwehr Laatzen befreite vier Menschen aus einem Lift. (Symbolbild)

Es ist der Albtraum für jeden: Der Aufzug bleibt stecken, noch dazu nachts. So ist es einer Familie am Sonnabend in Alt-Laatzen ergangen. Die Vier waren nach eigenen Angaben 45 Minuten lang eingeschlossen.

  • Kommentare
mehr
Gleidingen
Anika May vom Nabu (Dritte von links) freut sich über die Spende, die Stephanie Hahne (von links), Holger Pareidt, Präsident des Rotary Clubs Calenberg-Pattensen, Rotarier Eckart Schlomach, Klaus Hahne und Rotarier Adolf Beckedorf ermöglicht haben.

850 Euro hat der Rotary Club Calenberg-Pattensen im September beim Hoffest auf der Obstplantage Hahne für den Naturschutzbund (Nabu) gesammelt. Am Mittwoch überreichten die Rotarier das Geld an Anika May vom Nabu. Dieser will damit ein Geocaching-Projekt in der südlichen Leineaue finanzieren.

mehr
Gleidingen
Zahlreiche Laatzener gedenken in Gleidinger der Opfer der Pogromnacht. Bürgermeister Jürgen Köhne und Marina Jalowaja vom Landesverband Jüdischer Gemeinden legen einen Kranz am Gedenkstein nieder.

Zahlreiche Bürger haben Donnerstagabend am jüdischen Gedenkstein in Gleidingen der Opfer der Novemberpogrome des Jahres 1938 gedacht. Bürgermeister Jürgen Köhne, Marina Jalowaja vom Landesverband Jüdischer Gemeinden und Schüler der Albert-Einstein-Schule sprachen mahnende Worte gegen Rassismus.

mehr
Ingeln-Oesselse
Der Ortsrat favorisiert den Abschnitt direkt hinter der Fußgängerampel für die neue Bushaltestelle. Dafür müsste allerdings der erste Baum in der Reihe gefällt werden.

Ingeln-Oesselse soll im Ortskern eine weitere Bushaltestelle bekommen – aber wo? Die Verwaltung hat jetzt einen CDU-Vorschlag durchgerechnet und kommt auf die irrwitzige Summe von 110.000 Euro. Jetzt wünscht der Ortsrat eine andere Variante. Dafür müsste allerdings ein geschützter Baum gefällt werden.

  • Kommentare
mehr
Ingeln-Oesselse
Auf der Wiese des Stümpelhofs entstehen derzeit Mehrfamilienhäuser. Der Ortsrat sorgt sich nun darum, ob sich auch für die Hofgebäude selbst eine Nachnutzung findet.

Die Stümpelhof-Bebauung am Eichengrund hat jetzt für Ärger im Ortsrat geführt. Dessen Mitglieder sind sauer auf die Stadtverwaltung, weil diese den Vertrag mit dem Investor ohne Wissen der Politiker abgeschlossen hat.

  • Kommentare
mehr
Laatzen
Der Madsack Media-Store in der Laatzen ist ab Montag wochentags von 9 bis 18 Uhr geöffnet - und bietet neuerdings auch Beratungen für Tablet- und ePaper-Angebote an. 

Der Madsack Media Store in Laatzen erweitert die Öffnungszeiten. Vom 13. November an können Kunden das Angebot in der Albert-Schweitzer-Straße von Montag bis Freitag jeweils in der Zeit von 9 bis 18 Uhr nutzen. Zudem kann man sich dort künftig auch zu Tablet- und ePaper-Angeboten beraten lassen.

  • Kommentare
mehr
Alt-Laatzen
Sturmtief "Xavier" ließ Anfang Oktober eine augenscheinlich gesunde Robinie an der Straße Am Brocksberg umstürzen. Die Stadt hat nun alle weiteren Bäume aus der Gruppe von einem Sachverständigen untersuchen lassen. Ergebnis: Ein weiterer Baum muss gefüllt werden, bei den übrigen Robinien soll der Kronenbereich um etwa 25 bis 30 Prozent eingekürzt werden.

Nach den jüngsten Herbststürmen hat die Stadt eine Reihe Robinien in Alt-Laatzen untersuchen lassen. Anfang Oktober war dort ein augenscheinlich gesunder Baum umgestürzt.  Ein Sachverständiger riet nun zu einer weiteren Fällung und einem deutlichen Rückschnitt der Baumkronen.

  • Kommentare
mehr

Hier finden Sie Vereinsnachrichten aus ihrer Stadt. Die Inhalte werden zum großen Teil von den Vereinen selbst zur Verfügung gestellt. Machen Sie mit! mehr

Laatzen in Zahlen
  • Bundesland : Niedersachsen
  • Landkreis : Region Hannover
  • Fläche : 34 km²
  • Einwohner : ca. 40.200
  • Bevölkerungsdichte : 1182 Einwohner je km²
  • Postleitzahl : 30880
  • Ortsvorwahlen : 0511, 05102
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Stadtverwaltung : Marktplatz 13, 30880 Laatzen, Telefon (0511) 82051000