Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Ein Orchester, fünf Solisten - und viel Applaus

Alt-Laatzen Ein Orchester, fünf Solisten - und viel Applaus

Erstmals hat das Ärzteorchester Hannover am Sonntagabend ein Konzert in der Alt-Laatzener Immanuelkirche gegeben. Es war ein Einstand nach Maß: Insbesondere die fünf jungen Nachwuchssolisten sorgen für viel Beifall.

Voriger Artikel
Umfrage: Eltern mit Kitas ziemlich zufrieden
Nächster Artikel
Große Delegation feiert Frühling an der Neiße

Das Ärzteorchester gastiert mit fünf Solisten in der Alt-Laatzener Immanuelkirche.

Quelle: Carolin Müller

Alt-Laatzen. Fulminant startete das Orchester unter der Leitung von Dirigent Thomas Schachschal in seinen Auftritt in der Immanuelkirche: Mit Juan Arriagas Symphonie in D-Dur im lebhaften Adagio-Allegro vivace gab das Ensemble den über 180 Zuhörern einen ersten beeindruckenden Vorgeschmack auf das, was sie in den kommenden zwei Stunden erwarten wird. Mit dabei waren auch fünf junge Solisten, die in verschiedenen Stücken ihr Können unter Beweis stellten.

Der erste von ihnen war Levi Julius Sochor. Der 14-Jährige spielt seit seinem dritten Lebensjahr Klavier und hat bei mehreren nationalen und internationalen Wettbewerben Preise gewonnen. Gemeinsam mit dem Ärzteorchester spielte er das Allegro aus Mozarts Klavierkonzert Nr. 12 in A-Dur.

Er konnte genauso überzeugen wie Jan-Aurel Dawidiuk (Piano), Jennifer Aßmus (Cello) und Jawko Pavlenko (Violine): Alle drei sind mehrfache Preisträger beim Wettbewerb "Jugend musiziert" - und spielten im Verbund mit dem Orchester Stücke von Wolfgang Amadeus Mozart (Klavierkonzert Nr. 23 A-Dur) und Édouard Lalo (Cellokonzert d-Moll, "Sinfonia Espanola").

Als letzter junger Gast-Solist sorgte Hauke Rüter, Jahrgang 1988, mit der Trompete bei der Zugabe mit der Jazz-Nummer „Embraceable You“ von George Gershwin für Schwung. Der Jazz-Titel zum Abschluss hatte im sonst klassischen Programms durchaus seine Berechtigung: Schließlich hatte sich das Ärzteorchester, das übrigens auch Nicht-Mediziner in seinen Reihen hat, einst aus einer Jazz-Combo entwickelt.

Für alle jungen Solisten, und natürlich auch für das Orchester, gab es nach jedem Stück einen kaum enden wollenden Applaus – und das zu Recht: Alle Musiker spielten auf einem sehr hohen Niveau und mit viel Hingabe. Ein erstes Konzert bei Immanuel, dass die Erwartungen mehr als erfüllte.

doc6q1qeso6lidm10z6eqc

Das Ärzteorchester gastiert mit fünf Solisten in der Alt-Laatzener Immanuelkirche.

Quelle: Carolin Müller

Von Carolin Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6smrfws5zc21e33b6er2
Zirkus beschließt das Jahr mit Weihnachts-Show

Fotostrecke Laatzen: Zirkus beschließt das Jahr mit Weihnachts-Show