Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Schneeregen

Navigation:
Angebranntes Essen löst Feuerwehreinsatz aus

Laatzen-Mitte Angebranntes Essen löst Feuerwehreinsatz aus

Das Piepen eines Heimrauchmelders in einem Mehrfamilienhaus hat am Montag um kurz vor 13 Uhr zu einem Feuerwehreinsatz in der Straße Im Langen Feld geführt. Wie sich herausstellte, hatte ein Bewohner seine Mahlzeit auf dem eingeschalteten Herd vergessen. 15 Helfer waren im Einsatz.

Voriger Artikel
Zwei Menschen erkunden die Welt der Bewegung
Nächster Artikel
Für die Leineaue gibt's jetzt einen Wanderführer

Wegen eines angebrannten Mittagessens auf dem Herd rückt die Freiwillige Feuerwehr mit drei Fahrzugen zur Straße Im Langen Feld ausAngebranntes Essen: Etwa 40 Minuten waren die Feuerwehrleute in dem Mehrfamilienhaus an der Straße Im Langen Feld am Montag im Einsatz.

Quelle: Torsten Lippelt

Laatzen-Mitte. Mit drei Einsatzfahrzeugen fuhr die Feuerwehr vor, nachdem sie um 12.58 Uhr alarmiert worden war. Ein aufmerksamer Nachbar hatte das Piepen des Rauchmelders in der Wohnung im zweiten Obergeschoss gehört und auch versucht, den Bewohner zu kontaktieren. Doch der Mann reagierte nicht.

Die Feuerwehr entfernte schließlich die Pfanne mit dem schwarzgebrannten Essen vom Herd und lüftete die laut Feuerwehrsprecher Gerald Senft "ziemlich verrauchte Wohnung".

Der Senior wurde vom Team eines mitgekommenen Krankenwagens versorgt.

Gegen 13.40 Uhr war der Feuerwehreinsatz beendet.

doc6wjihkfqdc01i8ilt23u

Fotostrecke Laatzen: Angebranntes Essen löst Feuerwehreinsatz aus

Zur Bildergalerie

Von Torsten Lippelt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xgftqvwwqpm4nsz6y7
Mieter kämpft gegen Schimmel in der Wohnung

Fotostrecke Laatzen: Mieter kämpft gegen Schimmel in der Wohnung