Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Kochversuch führt zum Feuerwehreinsatz

Gleidingen Kochversuch führt zum Feuerwehreinsatz

Mit einem Kochversuch hat ein 54-jähriger Gleidinger am Donnerstagabend seine Nachbarschaft in Gefahr gebracht. Die wegen Rauchs angerückte Feuerwehr entsorgte die Essensreste, der Gleidinger kam in ein Krankenhaus.

Voriger Artikel
Halle im Gewerbegebiet Rethen brennt
Nächster Artikel
Fische verwesen in der Alten Leine

Wegen angebrannten Essens ist die Feuerwehr zu einem Mehrfamilienhaus in Gleidingen angerückt.

Quelle: Senft

Gleidingen. Gegen 20.10 Uhr rückte die Feuerwehr zu dem Elf-Parteien-Haus an der Hildesheimer Straße an. Aus dem Obergeschoss des Mehrfamilienhauses - direkt über dem Möbelgeschäft Decker - drang Rauch, als die Feuerwehren aus Gleidingen, Laatzen und Ingeln-Oesselse eintrafen. Den Mieter der Wohnung brachten die Einsatzkräfte zum Rettungswagen, er wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert. Dem Vernehmen nach war er stark alkoholisiert.

Die starke Rauchentwicklung stammte von angebranntem Essen in einer Pfanne, berichtete die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte stellten Temperaturen von über 160 Grad am Herd fest. Mit einem Lüfter blies die Feuerwehr frische Luft in die Wohnung, gegen 21 Uhr war der Einsatz beendet. Der Verkehr wurde nicht behindert.

 

doc6leo3l7ggax17wb8j05

Fotostrecke: Kochversuch führt zum Feuerwehreinsatz

Zur Bildergalerie

Von Johannes Dorndorf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6vyyuw6gslh27b9ulzc
Die Masch steht unter (Hoch-)Wasser

Fotostrecke Laatzen: Die Masch steht unter (Hoch-)Wasser