Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
"Atelier am Bauhaus" öffnet seine Türen

Laatzen-Mitte "Atelier am Bauhaus" öffnet seine Türen

Die private Künstlergruppe 8+1 bietet am Sonntag, 7. August, einen Tag der offenen Tür in ihrem privaten "Atelier am Bauhaus" an der Mannheimer Straße 3 in Laatzen-Mitte an. In der Zeit von 12 bis 18 Uhr können sich Interessierte ausprobieren und alte gestalterische Techniken kennen lernen.

Voriger Artikel
SPD-Regionsabgeordnete besuchen Laatzen
Nächster Artikel
Gehörlose lernen Geigespielen

Die Künstlergruppe 8+1 mit Thomas Meyer (von links), Christa Grafe, Christel Sommer, Dietmar Lex, Reinhard Ludewig, Ines Lex, Christel Dames und Heinz Eggert öffnet am Sonntag ihre Türen im "Atelier am Bauhaus" an der Mannheimer Straße in Laatzen-Mitte.

Quelle: privat

Laatzen-Mitte. Die Mitglieder der Künstlergruppe treffen sich in unregelmäßigen Abständen in ihrem Atelier an der Mannheimer Straße, um dort zu arbeiten, künstlerische Themen zu besprechen und über ihre Werke zu diskutieren.

Früher war die Gruppe in privaten Räumen am Hohen Holzweg in Arnum beheimatet.  Vor vier Jahren ist die Gemeinschaft dann in das "Atelier  am Bauhaus" umgezogen - der Titel der Künstlerwerkstatt bezieht sich auf den benachbarten Baumarkt.

Hervorgegangen ist die Initiative aus einem Kurs an der Leine-VHS in Hemmingen, bei dem sich die Teilnehmer mit Radierungen, Kupferstich und Drucktechniken beschäftigten. Die Künstlergruppe gibt es bereits seit 1985. Im Vorderugrund stünden nicht nur die künstlerischen Ergebnisse, sondern insbesondere der "beinahe familiäre Zusammenhalt".

Das verbindene Element der Mitglieder seien weiterhin Drucktechniken rund um Radierung und Kupferstich, die heute nur noch selten angewendet werden. "Die Gruppe 8+1 hat es sich zum Ziel gesetzt, ein altes handwerk nicht nur weiter zu pflegen und zu erhalten, sondern auch die technischen und bildnerischen Möglichkeiten zu erkennen, zu verwenden und weiter zu entwickeln", teilt die Gruppe mit.

Den Tag der offenen Tür, zu dem die Gruppe für  Sonntag, 7. August, einlädt,  habe es in den vergangenen Jahren auch schon gegeben - allerdings eher im privaten Umkreis. Öffentlich angekündigt wurde er nicht. "Wir sind ein rein privater Zusammenschluss und deshalb öffentlich bislang noch nicht so sehr in Erscheinung getreten", sagt Dietmar Lex, Mitglied der Gruppe 8+1 . "Das war eine bewusste Entscheidung, weil wir im kleinen Kreis bleiben wollten." Dennoch habe sich die Gruppe jetzt dazu entschieden, den Tag der offenen Tür auch für andere Interessierte zu öffnen.

In der Zeit von 12 bis 18 Uhr können die Gäste die alten Drucktechniken kennen lernen und bei Kaffee und Kuchen über Kunst und Gestaltung klönen.

Von Daniel Junker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6slrfnjhzhi1fwmmzl5g
Erich-Kästner-Gymnasium kürt die besten Vorleser

Fotostrecke Laatzen: Erich-Kästner-Gymnasium kürt die besten Vorleser