Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Aus dem Copthorne wird das H4 Hotel

Laatzen-Mitte Aus dem Copthorne wird das H4 Hotel

Die Schließung des Copthorne Hotels an der Würzburger Straße ist abgewendet: Die Hospitality Alliance, die auch das benachbarte Ramada betreibt, führt das Vier-Sterne-Haus zum 1. Januar unter neuem Namen weiter. Die Belegschaft soll übernommen werden.

Voriger Artikel
Rewe zieht ins Leine-Center
Nächster Artikel
Quadrocopter ist beim Nachbarn gelandet

Das Copthorne Hotel bleibt den Laatzenern erhalten - wenn auch unter neuem Namen: Die Hospitality Alliance, die auch das Ramada Hotel in Laatzen betreibt, übernimmt den Betrieb.

Quelle: Dorndorf

Laatzen. H4 Hotel Hannover Messe soll das Haus nach dem Jahreswechsel heißen. Das Mutterunternehmen ruft eigens für die Übernahme eine neue Marke ins Leben. „Die Marke H4 Hotels steht für Businesshotels mit gehobener Ausstattung in guter Lage“, sagt Alexander Fitz, Vorstandsvorsitzender der Hospitality Alliance. Zu der Hotelfamilie mit Sitz im hessischen Bad Arolsen gehören Ramada und seit drei Jahren auch die H2 Hotels mit Häusern in Berlin und München.

Der Laatzener Betrieb wird nach Angaben des Unternehmens mit der bestehenden Belegschaft weitergeführt. „Die Mitarbeiter haben Angebote bekommen“, sagt Iliane Dingel-Padberg. Hoteldirektorin Heidi Brenker werde das Haus zunächst erst einmal weiterführen. Das Hotel bleibe durchgehend geöffnet - eine Unterbrechung im Zuge der Übernahme sei nicht vorgesehen.

Das Engagement ist offenbar langfristig angelegt: Nach Unternehmensangaben läuft der Pachtvertrag für die Immobilie über einen Zeitraum von 15 Jahren. Auf den Irish Pub, der im bisherigen Copthorne untergebracht ist, müssen die Laatzener künftig genauso wenig verzichten wie auf das Restaurant - vorerst jedenfalls. „Momentan ist der Stand, dass alles so belassen bleiben soll“, sagt Dingel-Padberg. Gleichwohl seien Modernisierungen geplant.

Mit der Übernahme vollzieht die Hospitality Alliance das, was angesichts der aktuellen Situation in Laatzens Hotellerie auf der Hand lag: Kurz nach Bekanntwerden der Copthorne-Schließung hatte auch das Ramada Hotel Britannia an der Karlsruher Straße angekündigt, aus Sanierungsgründen vorläufig dichtzumachen. Daraufhin war über ein Zusammengehen der beiden Vier-Sterne-Häuser spekuliert worden.

Das neue H4 Hotel wird wie der Vorläufer Copthorne 222 Zimmer, Suiten und Business-Appartments haben. Zum Hotel gehören außerdem zehn Tagungsräume sowie ein Wellnessbereich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Laatzen-Mitte
Das Ramada-Hotel hat zum Jahresende seine Schließung angekündigt.

Ein Vier-Sterne-Hotel schließt, ein weiteres Vier-Sterne-Haus wird saniert - und dies auch noch zum selben Zeitpunkt. Bahnt sich da eine Kooperation an? Die Beteiligten äußern sich dazu nicht.

mehr
Mehr aus Nachrichten
doc6xgftqvwwqpm4nsz6y7
Mieter kämpft gegen Schimmel in der Wohnung

Fotostrecke Laatzen: Mieter kämpft gegen Schimmel in der Wohnung