Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Auto im Gleisbett bremst Stadtbahnen aus

Rethen Auto im Gleisbett bremst Stadtbahnen aus

Ein beim Abbiegeversuch versehentlich in das Gleisbett der Stadtbahn gelenktes Auto hat am Mittwochabend in Rethen zwei Bahnen der Linien 1 und 2 mit Fahrtrichtung Sarstedt ausgebremst. Verletzt wurde niemand.

Voriger Artikel
Popova und Yashima spielen im Wohnpark
Nächster Artikel
Olu Arigbabu ist Freitagabend bei N3 zu sehen

Beim Abbiegen von der Koldinger auf die Hildesheimer Straße landete die Fahrerin dieses Renault aus dem Harz am Mittwochabend im Gleisbett der Stadtbahnlinien 1 und 2.

Quelle: Senft

Rethen. Nach Angaben der Feuerwehr war eine 40-jährige aus dem Harz am Mittwoch gegen 17.45 Uhr auf der Koldinger Straße unterwegs. Als sie mit ihrem Renault im Kreuzungsbereich zur Hildesheimer Straße nach links abbiegen wollte, verpasste sie die Fahrspur und geriet mit ihrem Wagen etwa 20 Meter weit ins Schotterbett der Stadtbahngleise.

"Beide Straßenbahnlinien waren Richtung Süden blockiert", berichtet Feuerwehrsprecher Gerald Senft. Nachdem die um 17.50 Uhr alarmierte Polizei und Ortsfeuerwehr Rethen den Bereich auf auslaufende Betriebsstoffe hin untersucht hatte, wurde das Fahrzeug von einem Abschleppunternehmen mit Kranauslieger geborgen.

Die Fahrgäste der Stadtbahnlinie 1 wurden in Höhe der Haltestelle "Laatzen" aufgefordert die Bahn zu verlassen. Die Linie 2 verließen die Fahrgäste kurz vor der Unfallstelle. Betroffen von der kurzzeitigen Sperrung war nur die Fahrtrichtung Süden. In Richtung Hannover war die Strecke frei.

Von Astrid Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6vzgi5wgx0810cg9odfy
Stadt zieht nach Juli-Hochwasser positive Bilanz

Fotostrecke Laatzen: Stadt zieht nach Juli-Hochwasser positive Bilanz