Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Neue Wohnungen in Rethen, nur Sehlwiese stockt

Rethen/Gleidingen Neue Wohnungen in Rethen, nur Sehlwiese stockt

Rethens jüngstes Baugebiet, die Sehlwiese, ist ins Stocken geraten. Zwar sind inzwischen alle Parzellen des ersten Bauabschnitts verkauft. Aber wegen eines seit fast zwei Jahren ausstehenden Gutachtens geht es mit dem zweiten Abschnitt nicht voran.

Voriger Artikel
Laatzener posiert mit Waffe bei Facebook
Nächster Artikel
Semesterauftakt mit Leibniztorte

Der erste Bauabschnitt der Sehlwiese ist fast fertig - derzeit laufen noch Vermessungsarbeiten für die letzten Projekte. Wann es auf den angrenzenden Flächen weitergeht, hängt vom Wassergutachten ab.

Quelle: Dorndorf

Rethen/Gleidingen. Wenn es nach der Niedersächsischen Landgesellschaft (NLG) geht, die das Baugebiet entwickelt, könnte der zweite Bauabschnitt sofort in Angriff genommen werden. "Wir stehen da Gewehr bei Fuß", sagt Geschäftsstellenleiter Andreas Kutscher. Die Grundstückseigentümer hätten bereits Verkaufsbereitschaft signalisiert - und inzwischen seien auch alle 24 Bauplätze des ersten Abschnitts verkauft.

Wann es weitergeht, ist unklar. Bevor die Stadt weitere Flächen freigeben kann, muss geklärt werden, wie es Hochwassersituation in dem Bereich ist. Schon im Juni 2014 hatte die Stadtverwaltung erklärt, dass ein Gutachten des Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) noch ausstehe. Bis heute ist immer noch nichts bei der Stadt eingegangen. Das NLWKN erläuterte auf Anfrage, dass das Gutachten "voraussichtlich im Jahr 2016" fertig werde. Die Dauer der Bearbeitung begründet ein Sprecher damit, dass für das Gutachten umfangreiche Vermessungen und Berechnungen notwendig seien.

Die NLG äußert sich gelassen. "Wir wollen natürlich irgendwann weitermachen", sagt Kutscher - zumal die Zuwegungen zum zweiten Bauabschnitt derzeit eher Stummeln gleicht. Um den jetzigen Bewohnern keine Baustraße zu hinterlassen, will die NLG im nächsten Jahr den Endausbau von Straßen und Gehwegen angehen.

Neue Wohnungen an der Pattenser Straße

Unterdessen kommen die Bauarbeiten am anderen Ende von Rethen voran. An der Pattenser Straße entsteht seit dem Sommer ein Mehrfamilienhaus mit 29 Eigentumswohnungen. Nach Auskunft des hannoverschen Bauträgers Baugrund soll das Gebäude Ende 2016 fertig werden. Errichtet werden dort Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen mit Größen zwischen 62 und 133 Quadratmetern. Die Preise liegen nach Auskunft von Manfred Lueg, der für den Verkauf zuständig ist, je nach Lage der Wohnung zwischen 2580 und 3000 Euro pro Quadratmeter.

doc6nnydqgl5c54lbk3i4i

An der Pattenser Straße errichtet die Firma Baugrund derzeit ein Mehrfamilienhaus mit 27 Wohnungen.

Quelle: Dorndorf

Von Johannes Dorndorf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6slrfnjhzhi1fwmmzl5g
Erich-Kästner-Gymnasium kürt die besten Vorleser

Fotostrecke Laatzen: Erich-Kästner-Gymnasium kürt die besten Vorleser