Volltextsuche über das Angebot:

21°/ 12° Regenschauer

Navigation:
10 Doppelhaushälften gehen neu in den Verkauf

Ingeln-Oesselse 10 Doppelhaushälften gehen neu in den Verkauf

Auf dem Laatzener Immobilienmarkt tut sich was: Mitten in Ingeln-Oesselse, am Rande des Baugebietes Vor dem Laagberg und der Gleidinger Straße, will die Hanseatische Immobilien Treuhand (HIT) bis Mitte 2017 zehn Doppelhaushälften errichten.

Voriger Artikel
Rot-Grün will Wohnungsbaugesellschaft gründen
Nächster Artikel
Väter und Söhne lassen Slot-Cars flitzen

Auf dieser Fläche an der Gleidinger Straße zwischen Ingeln und Oesselse am Rande des Baugebietes Vor dem Laagberg sollen bis Juni 2017 fünf Doppelhäuser entstehen.

Quelle: Astrid Köhler

Ingeln-Oesselse. Damit ist der Lückenschluss im Baugebiet "Vor dem Laagberg" so gut wie geschafft. Die fünf Doppelhäuser werden zur Ortsdurchfahrt, der Regionsstraße, hin mit einer 2,50 Meter hohen massiven Schallschutzwand abgegrenzt. Sie erhält eine Stahltür und wird berankt. So ist es im Bebauungsplan der Stadt Laatzen festgesetzt.

Anders als am Ortseingang von Ingeln-Oesselse - Im Interesse der gefälligeren und weniger abschottenden Wirkung - ist die Schallschutzwand um etwa sechs Meter von der Straße und dem Geh- und Radweg zurückgesetzt. Auf dem so entstehenden Grünstreifen parallel zur Gleidinger Straße und zwischen Einkaufsmarkt und der Einfahrt Kossgarten werden zudem 19 Bäume gepflanzt. Die mindestens 300 Quadratmeter großen Gärten, Hauseingänge und Zufahrten sind nach Weste ausgerichtet und erfolgen vom Neubaugebiet Laagberg aus.

Die Doppelhaushälften bestehen aus zwei Voll- und einem Dachgeschoss und würden zu Preisen ab 247.500 Euro bezugsfertig übergeben, sagt der für den Verkauf zuständige Postbank-Vertriebsleiter Nils Rohrberg. Der erste Vertrag stehe kurz vor der notariellen Beurkundung. Die übrigen neun Haushälften sollen noch zu haben sein.

Zwar steht inzwischen ein Pavillion mit dem Hinweis "Verkauf beginnt  in Kürze" auf dem Gelände, doch Termine dort gebe es derzeit nur nach Absprache, so Rohrberg. Allen Käufern werde die Fertigstellung ihrer Doppelhaushälften bis Juni 2017 garantiert. Die Bauzeit betrage etwa acht Monate.

Ähnliche Häuser wie die in Ingeln-Oesselse als "Glücksburg" beworbenen hat der Bauträger HIT bereits in Seelze, am Kronsberg, in Langenhagen und andernorts gebaut. In Alt-Laatzen war HIT an der Rathausstraße und Kurzen Straße tätig. In Laatzen-Mitte errichtet das Unternehmen das nächste große Laatzener Wohngebiet mit 225 Einheiten auf dem früheren Gelände der Deutschen Rentenversicherung.

doc6oiasqaj2hz16nlo26jx

Fotostrecke Laatzen: 10 Doppelhaushälften gehen neu in den Verkauf

Zur Bildergalerie

Von Astrid Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6qbg5c8l3011hz6pplpt
Kinder toben sich bei der Feuerwehr aus

Fotostrecke Laatzen: Kinder toben sich bei der Feuerwehr aus