Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Ernten und essen am Park der Sinne

Laatzen Ernten und essen am Park der Sinne

Aus den Beeten (fast) direkt auf den Teller: Rund 30 Hobbygärtner und Freunde des Permakulturgartens am Park der Sinne haben am Sonnabend Salat, Lauch, Tomaten, Zwiebeln und anderes Gemüse geerntet und – mit weiteren Zutaten frisch zubereitet – unter freiem Himmel gegessen.

Voriger Artikel
Immanuelkantorei singt seit 40 Jahren
Nächster Artikel
Verwaltung drängt auf Kanalsanierung

Rund 30 Projektvertreter und Freunde des Permakulturgartens genießen bei sonnigem Herbstwetter die Gartentafel am Park der Sinne.

Quelle: Torsten Lippelt

Laatzen-Mitte. Zu dem Treffen eingeladen hatten der Verein Transition Town Hannover (TTH), die Gruppe des Interkulturellen Gartens sowie die Leine-Volkshochschule.

"Das macht Spaß", sagt Gartenfreund Georg Vitt aus Laatzen-Mitte, während er in eine gerade frisch geerntete Tomate beißt. Wie Vitt bauen alljährlich 8 bis 15 Aktive Obst und Gemüse auf der Erweiterungsfläche Ost des Park der Sinne an.

Wer die Ernte von seinen Beetpflanzen am Sonnabend nicht roh genießen wollte, reichte sein Gemüse an Monzer El Kebabi weiter: Der aus Syrien stammende Koch, der zur Zeit im Flüchtlingswohnheim Ahlem lebt, zauberte unter einem extra aufgestellten Partybaldachin leckere Salate und mehr für die genussvollen gemeinsamen Tafelstunden im Grünen. Dass dabei auch außerhalb von Laatzen angebaute Zitrone und zusätzliche eingekauftes Gemüse verarbeitet wurde, ist ein zu vernachlässigendes Detail. Das Zusammensein stand im Mittelpunkt.

Die Tische für die Gartentafel waren mit Kürbissen und Blumen geschmückten und die Besucher genossen das Ambiente. „Wir freuen uns, dass das Fest und das Programm von der Region Hannover und dem Laatzener Programm Demokratie leben unterstützt wird“, sagte Elke Pilmaier von Transition Town Hannover.

Bereits am Vormittag waren Himbeer-, Brombeer- und Stachelbeerbüsche sowie anderes Naschobst geplanzt worden. Am Park der Sinne soll neben dem Permakultur- und dem Bienen-Schaugarten allmählich der erste "essbare Fahrradrastplatz" der Region entstehen sowie ein Natur-Aktions-Platz.

doc6mfpvc1k8tv1fulee7bq

Ernten und essen am Park der Sinne

Zur Bildergalerie

Von Torsten Lippelt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6spbi26z1g68ir1xk5w
Schützen verwandeln Hof in einen Weihnachtsmarkt

Fotostrecke Laatzen: Schützen verwandeln Hof in einen Weihnachtsmarkt