Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Im Stadthaus gibt's viel zu hören

Laatzen-Mitte Im Stadthaus gibt's viel zu hören

Beim Regionsentdeckertag ist das Laatzener Stadthaus am Sonntag zu einem Ort des Klanges geworden. Unter anderem konnten die Besucher Naturgeräuschen lauschen, die Klangtherapeutin Anette Häußer bot Workshops an, im Café Marie unterhielt das Duo Bendix und Lars mit Klassikern der Pop-Geschichte.

Voriger Artikel
50 Wanderfreunde marschieren nach Hannover
Nächster Artikel
Miersch in EKD-Kammer berufen

Die Klangtherapeutin Anette Häußer bietet im Stadthaus einen Workshop zur Entspannung mit Geräuschen an.

Quelle: Daniel Junker

Laatzen-Mitte. Geräusche waren beim Regionsentdeckertag das vorherrschende Medium in beiden Etagen des Stadthauses. Im Zuge des Projektes Hörregion wurde vor allem der Hörsinn angesprochen, zu sehen gab es aber auch Einiges.

Das Musikduo Bendix und Lars präsentierte im Café Marie zum Beispiel Jazztitel sowie Klassiker der Pop- und Rockgeschichte. "Wir haben hier schon bei der Eröffnung des Stadthauses gespielt", berichtete Sänger Bendix. "Wir haben die Leute sozusagen drei Jahre kochen lassen, jetzt sind wir endlich wieder hier", sagte er lachend.

In der ersten Etage galt es in einem "Raum der Geräusche" unterschiedliche Klänge einzuordnen. Bei der Klanginstallation waren unter anderem Vogelgezwitscher und Donner, Regen und Wasserplätschern sowie Glockenklingeln über Lautsprecher zu hören. Die Besucher sollten die Anzahl der verschiedenen Geräusche herausfinden.

In einem anderen Raum lud die Klangtherapeutin Anette Häußer die Besucher zu besinnlichen Minuten ein. Im Liegen und mit geschlossenen Augen lauschten die Gäste den Klängen, die sie unter anderem mit Klangschalen erzeigte. "Die Schwingungen sollen einen tiefenentspannten Zustand erzeugen, der sich positiv auf die Selbstheilungskräfte auswirken kann", sagte sie. So entstünde eine Einheit zwischen Körper, Seele und Geist.

Der Briefmarkensammlerverein Laatzen bot im Obergeschoss zudem einen Einblick in seine Arbeit. Hier stand zwar nicht das Hören im Vordergrund, die Besucher konnten sich aber über den Verein informieren, die Kinder hatten zudem viel Spaß dabei, Stühle mit Briefmarken zu bekleben.

Auch die Leine-VHS beteiligte sich am Programm. Zum Semesterstart zeigte Ingrid Groth den Film "Liselotte von der Pfalz", zudem stellte die Volkshochschule ihr neues Semesterprogramm vor, bei dem diesmal thematisch die deutsch-französische Freundschaft im Vordergrund steht.

doc6rbz8u63prs1lvnnbkm5

Fotostrecke Laatzen: Im Stadthaus gibt's viel zu hören

Zur Bildergalerie

Von Daniel Junker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6snqsb1owqeu76ysj1s
Kirche will Josef-Godehard-Heim verkaufen

Fotostrecke Laatzen: Kirche will Josef-Godehard-Heim verkaufen