Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
In Mahagonny ist alles erlaubt

Hildesheim In Mahagonny ist alles erlaubt

Eine Oper von Kurt Weill mit einem Text von Bertolt Brecht feiert im September beim Theater für Niedersachsen (TfN) Premiere. "Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny" heißt das Stück, in dem sich alles um gesellschaftliche Freiheit, Lustbefriedigung und die Rolle des Geldes dreht.

Voriger Artikel
Ökumenische Kirchenwallfahrt in Laatzen
Nächster Artikel
Bei Laatzens Schülern reicht's für Rot-Rot-Grün

Das TfN zeigt die Brecht/Weill-Oper "Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny".

Quelle: Isabel Winarsch

Hildesheim. In der Oper von Kurt Weill gründen drei Gangster mitten in der Wüste eine Paradiesstadt. Hier ist alles, was der Mensch begehrt, für Geld zu haben. Eines Nachts kommt ein Hurrikan auf, der alle Menschen in Mahagonny um ihr Leben zittern lässt. Der Holzfäller Jim Mahoney nimmt die Situation zum Anlass für eine radikale Ankündigung mit Folgen. Er ruft die Parole aus, dass in der Stadt ab sofort alles erlaubt sei. "Nimm dir, was immer du willst, du darfst es!" Tatsächlich fällt Jim als erstes dieser hemmungslosen und entfesselten Lebensweise zum Opfer.

Die Oper "Aufstieg und Fall der Sadt Mahagonny", die am 9. März 1930 in Leipzig uraufgeführt, ist zwei Jahre nach Weills und Brechts bekanntester Kooperation - der Dreigroschenoper - entstanden. Das Stück wirft viele Fragen nach gesellschaftlicher Freiheit, Lustbefriedigung und der Rolle des Geldes auf wird häufig als künstlerischer Höhepunkt der Zusammenarbeit dieser beiden deutschen Genies bezeichnet.

"Die intensive, jazzdurchtränkte Musik Kurt Weills reicht vom stachligen, aufwühlenden Klang der Weimarer Avantgarde bis zu eingängigen Songnummern wie den berühmt gewordenen 'Oh Moon of Alabama' und 'Denn wie man sich bettet, so liegt man', heißt es in der Ankündigung des TfN.

Am Mittwoch, 11. Oktober, lädt das TfN zu einem Publikumsgespräch zum Stück in das Foyer F1 ein. Im Anschluss an die Vorstellung stehen die Mitwirkenden der Produktion dem Publikum Rede und Antwort. Der Eintritt ist frei.

INFO: Die Premiere beginnt am Sonnabend, 23. September, um 19 Uhr im Großen Haus des Stadttheaters Hildesheim. Karten für die Aufführungen, die bis Juni 2018 zu sehen sind, gibt es zum Preis von 12 bis 36 Euro, ermäßigt 9 Euro. Sie sin erhältlich beim TfN ServiceCenter an der Theaterstraße 6 in Hildesheim, unter Telefon (05121) 16931693  sowie im Internet auf tfn-online.de.

doc6wqm2prp3qt170mb82kt

Fotostrecke Laatzen: In Mahagonny ist alles erlaubt

Zur Bildergalerie

Von Daniel Junker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x738tdj99j109xlm4bj
Firmen präsentieren sich im Leine-Center

Fotostrecke Laatzen: Firmen präsentieren sich im Leine-Center