Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Hier hat sich was entladen

Laatzen/Ingeln-Oesselse Hier hat sich was entladen

Blitzeinschläge haben am Freitag Schäden in Ingeln-Oesselse verursacht. Am Nachmittag traf es den Edeka-Markt im Wohngebiet Vor dem Laagberg, gegen Mittag einen Baum an der Straße Im Eichengrund.

Voriger Artikel
Arbeitslose spielen "5 Gretchen für Faust"
Nächster Artikel
Kinder toben sich bei der Feuerwehr aus

Blitze hinter Laatzens Hochhäusern: Das Zentrum des Gewitters in der Nacht zu Freitag lag über Hannover.

Quelle: Lippelt

Laatzen/Ingeln-Oesselse. Gegen 13 Uhr rückte die Feuerwehr zum Edeka-Markt aus, wo nach Feuerwehrangaben Telefon und Brandmeldeanlage außer Kraft gesetzt wurden. Bei den umliegenden Wohnhäusern seien zudem Sicherungen herausgeflogen. Die Feuerwehr untersuchte den Edeka-Markt auf mögliche Brandschäden, fand aber nichts. „Der Blitz muss irgendwo in der Nähe ins Erdreich eingedrungen sein“, meint Feuerwehrsprecher Gerald Senft.

Um 18 Uhr rückte die Feuerwehr dann zur Straße Im Eichengrund aus, wo bereits mittags ein Blitz in einen Baum eingeschlagen war. Die Trümmerteile der Eiche seien 20 bis 30 Meter weit geschleudert worden, heißt es. Um die Schäden zu beheben, wurde die Drehleiter der Laatzener Feuerwehr eingesetzt.

Wärmegewitter hatten bereits in der Nacht zum Freitag den Himmel über Laatzen erhellt.

doc6qb0ijs920mjuemjrk

Fotostrecke Laatzen: Hier hat sich was entladen

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6sn6xlojv6bazd48df0
Grasdorferin berichtet über Wiederaufbau in Nepal

Fotostrecke Laatzen: Grasdorferin berichtet über Wiederaufbau in Nepal