Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Blitzer hat letztes Jahr 1114 Mal ausgelöst

Ingeln-Oesselse Blitzer hat letztes Jahr 1114 Mal ausgelöst

In Ingeln-Oesselse wurde im vergangenen Jahr wieder mehr geblitzt: 1114 Mal hat die stationäre Messanlage am Ortseingang aus Richtung Gleidingen ausgelöst - das entspricht drei Verstößen pro Tag. Zwei Jahre vorher waren es noch rund zwei.

Voriger Artikel
Grundschule:Ortsrat arbeitet an gemeinsamen Antrag
Nächster Artikel
Polizei sucht Eigentümer von Schmuckstücken

Die Zahl der Temposünder an der Gleidinger Straße in Ingeln-Oesselse ist 2016 wieder angestiegen.

Quelle: Dorndorf

Ingeln-Oesselse. Bau-Fachbereichsleiter Jürgen Pagels stellte die Zahlen für das gerade abgelaufene Jahr jetzt im Ortsrat vor. Demnach löste das Gerät insgesamt 1114 Mal aus. Davon seien 379 Aufnahmen wieder gelöscht worden: Dies geschieht beispielsweise, wenn Nummernschilder nicht erkannt werden oder Polizei oder Rettungsdienst im Einsatz sind. Die Region sprach 688 Verwarnungen und 49 Bußgelder in einer Höhe von 38.000 Euro aus.

Damit ist die Zahl der Temposünder wieder angestiegen - im Jahr 2014 hatte das Gerät noch 786 Mal ausgelöst. Seine Wirkung verfehlt der Blitzer dennoch nicht: In den Tagen nach Aufstellung des Blitzers im März 2012 waren es mit acht Fahrzeugen am Tag noch weit mehr. Die Stadt hatte mit der Anschaffung des Geräts auf schwere Unfälle am Ortseingang reagiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6vzgi5wgx0810cg9odfy
Stadt zieht nach Juli-Hochwasser positive Bilanz

Fotostrecke Laatzen: Stadt zieht nach Juli-Hochwasser positive Bilanz