Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Mehr Briefwähler als bei Kommunalwahl 2011

Laatzen/Hemmingen/Pattensen Mehr Briefwähler als bei Kommunalwahl 2011

Der erste Wahlgang ist schon durch: Bis Freitag, 13 Uhr, konnten die Wahlberechtigten in Laatzen, Hemmingen und Pattensen ihre Stimme per Briefwahl abgeben - und die Beteiligung ist weit höher als vor fünf Jahren.

Voriger Artikel
Demenz: Pflegecoarch informiert und gibt Tipps
Nächster Artikel
SPD, Grüne und Linke behalten Ratsmehrheit

Am Sonntag entscheiden die Wahlberechtigten in Laatzen, Hemmingen und Pattensen, wer künftig in den Räten, Ortsräten und der Regionsversammlung das Sagen hat.

Quelle: Wolfram Kastl

Laatzen/Hemmingen/Pattensen. 4203 Laatzener haben bei der Kommunalwahl 2016 ihre Stimme per Briefwahl abgegeben. Damit wurde die Zahl der Bürgermeisterwahl 2014 getoppt, bei der die Stadt 3735 Briefwähler verzeichnete. Bei der Kommunalwahl 2011 waren es sogar nur 3037. Auch in Hemmingen stieg die Zahl der Briefwähler im Vergleich zum Jahr 2011. Es sind 2034 Briefwähler (plus 29 Prozent). In Pattensen nutzten bis Freitag insgesamt 1.798 Menschen die Briefwahl (plus 33 Prozent).

Ob die Zahlen auch auf eine insgesamt bessere Wahlbeteiligung hindeuten, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt nicht klären: Denn die Briefwahlzahlen steigen schon seit vielen Jahren - das aktuelle Plus könnte also lediglich mit dem Trend hin zur Briefwahl zu tun haben.

Die Bürgermeister rufen unterdessen dazu auf, die Wahl wahrzunehmen. „Gerade in politisch so bewegten Zeiten wie diesen ist es wichtig, die Demokratie an der Basis zu stärken“, sagt Hemmingens Verwaltungschef Claus Schacht. "Die Entscheidungen, die in diesen Parlamenten getroffen werden, betreffen die Bürger direkt", ergänzt Laatzens Bürgermeister Jürgen Köhne.

Wahlberechtigt sind bei den Kommunalwahlen auch Bürger anderer EU-Staaten. In Laatzen sind es bei diesem Wahlgang 1861 nichtdeutsche EU-Bürger, in Hemmingen etwa 500 und in Pattensen 445. Zum ersten Mal bei einer Kommunalwahl wählen können in Laatzen 872 Menschen. In Hemmingen sind es 1057 Erstwähler, in Pattensen 726.

Die Wahlbüros sind am Sonntag von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Mit ersten Teil-Wahlergebnissen zur Regionsversammlung wird gegen 18.30 Uhr gerechnet, im Anschluss folgen in den jeweiligen Wahlbüros die Auszählungen der Räte, dann der Ortsräte. Alle Auszählungen sind öffentlich. Alle Informationen zur Wahl in Laatzen, Hemmingen, Pattensen und der Region finden Sie im Internet auf haz.li/wahl. 

Von Johannes Dorndorf, Kim Gallop und Andreas Zimmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6so7eyx5pee134syb11u
Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender

Fotostrecke Laatzen: Nikolaus kommt zum lebendigen Adventskalender