Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
CDU will Blindensignal für alle Ampeln

Gleidingen CDU will Blindensignal für alle Ampeln

Fußgänger, die die B6 bei Gleidingen überqueren wollen, müssen sich wegen der kurzen Grünphase sputen. Der Ortsrat hatte deshalb unlängst angeregt, einen Summer für Blinde zu installieren - dann müsse auch die Grünphase verlängert werden. Die CDU fordert dies nun für alle Ampeln im Ortsteil.

Voriger Artikel
Fitnessloft und Kult eröffnen im Leine-Center
Nächster Artikel
Mitsprache im Netz: Jusos wollen SPD-Reform

Der Gleidinger Ortsrat wünscht sich, dass die Fußgängerampel über die B6 mit einem Signalton für Sehbehinderte ausgestattet wird.

Quelle: Dorndorf

Gleidingen. Die kleinen Summer erleichtern es Blinden und anderen Sehbehinderten, die Straße sicherer zu überqueren - bei Grün erklingt ein entsprechender Signalton. Bislang sind allerdings nur zwei Fußgängerampeln in Gleidingen mit den kleinen Geräten ausgestattet, wie einige Ortsratsvertreter jetzt nach einer Begehung bemängeln: "Bis auf die Fußgänger-Ampel an der Osterstraße/Oesselser Straße und vor dem Treff Alte Schule ist keine Anlage mit akustischen Signalen versehen", sagt der CDU-Fraktionsvorsitzende Rolf Pieper.

Aus Sicht seiner Partei müsse sich dies ändern: "Da Menschen die Hildesheimer Straße und die Oesselser Straße in Höhe der Schule überqueren müssen, erscheint es wichtig und kostentechnisch durchaus machbar, die Ampel durch einen kleinen Eingriff zu verbessern." Der Wunsch an die Verwaltung: Sie solle sich gegenüber der zuständigen Region Hannover für das Anliegen stark machen.

Das ist inzwischen erfolgt, wie Stadtsprecher Matthias Brinkmann auf Anfrage mitteilt: Die Verwaltung habe den Vorschlag an die Region weitergeleitet, jedoch noch keine Antwort erhalten.

Auslöser der Diskussion waren Klagen über die Fußgängerampel, die über die B6 führt: Die Grünphase auf der 19 Meter langen Querung ist gerade einmal 11 Sekunden lang - zu wenig Zeit insbesondere für Gehbehinderte, findet man im Ortsrat. Miriam Friedrich-Seidel (SPD) hatte daraufhin vorgeschlagen, die Ampel mit einem Akustik-Signal für Blinde auszustatten - dann müsse auch die Grünphase verlängert werden. Nach Auskunft der Verwaltung ist die Stadt mit der Idee an die zuständige Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr herangetreten. Eine Antwort stehe noch aus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6slrfnjhzhi1fwmmzl5g
Erich-Kästner-Gymnasium kürt die besten Vorleser

Fotostrecke Laatzen: Erich-Kästner-Gymnasium kürt die besten Vorleser