Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
ADAC bietet Aktionen am Entdeckertag an

Rethen ADAC bietet Aktionen am Entdeckertag an

Das Fahrsicherheitszentrum des ADAC in Rethen beteiligt sich erstmals am Entdeckertag der Region, der diesmal unter dem Titel "Best of Entdeckertag" läuft. Am Sonntag, 10. September, können die Besucher in Rethen an etlichen Aktionen und Übungen rund um das Thema Verkehrssicherheit teilnehmen.

Voriger Artikel
VHS lockt mit Kunst, Kochen, Debatte und Sprachen
Nächster Artikel
Kirchenregion richtet Luther-Ball in KGS aus

Beim Entdeckertag am Sonntag, 10. September, können sich die Besucher auf dem ADAC-Fahrsicherheitszentrum in Rethen über die Module fahren lassen. Erfahrene Trainer erklären, auf was Autofahrer in Gefahrensituationen achten sollten. Wer möchte, kann auch den Überschlagsimulator ausprobieren.

Quelle: Daniel Junker

Rethen. Um 10 Uhr beginnen die Aktionen auf dem weitläufigen Gelände an der Hermann-Fulle-Straße in Rethen, bei denen die Besucher sich über Verkehrssicherheit informieren und viele Angebote selbst ausprobieren können. In einem Überschlagsimulator können Mutige zum Beispiel die enormen Kräfte erleben, die bei einem Überschlag eines Autos auf den Fahrer einwirken - hier freilich in sicherer Umgebung.

Die Fahrsicherheitstrainer des ADAC nehmen die Besucher mit auf eine Fahrt über die Trainingsflächen. Dabei erklären die Profis, wie Autofahrer in brenzligen Situationen richtig reagieren oder auf rutschiger Fahrbahn plötzlich auftretenden Hindernissen am besten ausweichen können. Die Trainer erklären unter anderem, wie lang der Bremsweg eines Autos ist und nehmen die Besucher auf eine Tour über das Offroad-Gelände des Fahrsicherheitszentrums mit. 

Auf einem Motorradsimulator und bei Fahrten mit Elektrokarts über einen Geschicklichkeitsparcours können Interessierte schwierige Fahrsituationen gefahrlos meistern. Für die Jüngsten steht ein Roller- und Fahrradparcours bereit, zudem wird auf dem Gelände eine sogenannte Käferrutsche aufgebaut. Das Programm dauert bis 18 Uhr und ist kostenlos, für Snacks und Getränke ist gesorgt.

Neben dem ADAC-Fahrsicherheitsgelände gibt es am Sonntag, 10. September, 32 weitere Tourenziele in der ganzen Region und den benachbarten Landkreisen. Der Entdeckertag wird in diesem Jahr zum 30. Mal ausgerichtet und steht deshalb unter dem Motto "Best of Entdeckertag".

Wer per Bus und Bahn anreisen will, benötigt an dem Tag lediglich ein Ein-Zonen Ticket des GVH für 5,20 Euro oder ein Gruppenticket für 10 Euro für bis zu fünf Personen. Von der Endhaltestelle der Linie 6 Messe-Ost (Expo-Plaza) wird ein Shuttle-Verkehr mit Bussen zum ADAC-Gelände eingerichtet. Für Autofahrer stehen direkt am Fahrsicherheitszentrum ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

doc6wl1rzkak9zm0nvq4ts

Fotostrecke Laatzen: ADAC bietet Aktionen am Entdeckertag an

Zur Bildergalerie

Von Daniel Junker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xgftqvwwqpm4nsz6y7
Mieter kämpft gegen Schimmel in der Wohnung

Fotostrecke Laatzen: Mieter kämpft gegen Schimmel in der Wohnung