Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Kirchenkreistag beschließt neue Konzepte

Laatzen/Hemmingen/Pattensen Kirchenkreistag beschließt neue Konzepte

Trotz sinkender Mitgliederzahlen bleibt der Stellenplan im Kirchenkreis Laatzen-Springe nahezu unverändert. Außerdem hat der Kirchenkreistag am Mittwoch neue Konzepte zur Stärkung von Ehrenamt und Kirchenmusik beschlossen. Das sind zwei wichtige Nachrichten für den Planungszeitraum 2017 bis 2022.

Voriger Artikel
Kiefer wirbt für Benefiz-Aktion im Aqualaatzium
Nächster Artikel
15 Kubikmeter Kompost für den Bürgergarten

Der Kirchenkreistag des Kirchenkreises Laatzen-Springe tagt in der Arche der Thomasgemeinde in Laatzen-Mitte.

Quelle: Astrid Köhler

Laatzen. "Alle 21 Pfarrstellen werden fortgeschrieben, obwohl wir weniger Gemeindemitglieder haben", sagte Superintendent Detlef Brandes am Rande der Sitzung in der Laatzener Arche. Mit 43.208 Mitglieder am Stichtag 30. Juni zählte der Kirchenkreis rund 2600 weniger als noch vor vier Jahren. Den Rückgang führt Brandes weniger auf Kirchenaustritte (zuletzt ein Rückgang um 1,65 Prozent) denn auf steigende Beerdingungszahlen zurück.

Eine zusätzliche halbe Stelle gibt es laut Stellenplan für Pastor Richard Gnügge in Hiddestorf, der damit Glaubenskurse im Kirchenkreis anbietet. Auch bei den Regionaldiakonen wird intern leicht aufgestockt. "Wir haben eine komfortable und entspannte Situation", sagte Brandes in Bezug auf die mittelfristige Finanzplanung. "Wir können es uns leisten zu investieren."

Um die Gemeinden zu stärken, wird konzeptionell die Qualifizierungen von Ehrenamtlichen vorangetrieben: bei der Flüchtlingsarbeit, im Umsonstladen, der Familienarbeit oder andernorts. Unterstützung von der Landeskirche werden außerdem die beiden sogenannten B-Stellen der Kirchenkreismusik nicht nur beibehalten – lange war eine Stellenkürzung befürchtet worden – sondern in einem Fall als höher dotierte A-Stelle ausgeschrieben.

Der Kirchenkreistag wählte turnusgemäß ein neues Präsdidium: Nach neun Jahren kandidierte Martina Soßdorf nicht erneut für den Vorsitz. Als Nachfolger wählten die 46 anwesenden der 63 Kirchkreistagsmitglieder Ralf Geisler aus Springe. Ebenfalls neu im Präsidium ist Wolf-Dietmar Kohlstedt. Der Beisitzer aus Rethener löste den Gleidinger Ingo Meyer ab.

doc6nhrz8ynzbs1nd9az4fk

Die Vorsitzende des Kirchenkreisestages Martina Soßdorf – hier mit den Beisitzern Ingo Meyer und Carola Timpe – kandidierte nach neun Jahren nicht erneut für das Amt. Zu ihrem Nachfolger wählten die 46 anwesenden der 63 Kirchenkreistagsmitglieder Ralf Geisler aus Springe.

Quelle: Astrid Köhler

Von Astrid Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6slrfnjhzhi1fwmmzl5g
Erich-Kästner-Gymnasium kürt die besten Vorleser

Fotostrecke Laatzen: Erich-Kästner-Gymnasium kürt die besten Vorleser