Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Laatzener ist bei "The Voice of Germany" dabei

Gleidingen Laatzener ist bei "The Voice of Germany" dabei

Der Gleidinger Sänger Ronas Alp ist bei der Talentshow "The Voice of Germany" dabei. Ab Donnerstag, 15. Oktober, will Alp die prominent besetzte Jury mit seiner Soulstimme begeistern.

Voriger Artikel
Heimatstube darf Ausstellungen nicht zeigen
Nächster Artikel
Laatzen wird Umsteigepunkt für Flüchtlinge

Der Sänger Ronas Alp aus Gleidingen ist bei der kommenden Staffel der Fernsehsendung "The Voice of Germany" dabei

Quelle: Daniel Junker

Gleidingen. Im April 2014 hatten die Leine-Nachrichten noch über das Video berichtet, das der Gleidinger zusammen mit seinem Freund Shuan Kisak aufgenommen hatte. Jetzt zieht es den 22-Jährigen auf die große Bühne: Der Sänger ist bei der nächsten Staffel der Talentshow "The Voice of Germany" dabei, die ab Donnerstag, 15. Oktober, im Wechsel auf Pro7 und Sat1 zu sehen ist. Dann tritt der Gleidinger vor die mit Rea Garvey, Andreas Bourani und Stefanie Kloß (Silbermond) sowie Smudo und Michi Beck (Die Fantastischen Vier) durchaus prominent besetzte Jury.

"Mein Stil ist deutscher Soul und deutscher Pop", sagt Ronas Alp, der als Vorbilder Sänger wie Xavier Nadoo und Max Herre nennt. Einen ähnlichen populären Musikstil hatte Alp auch für seinen Titel "Lass uns fliegen" gewählt, den er zusammen mit Shuan Kisak im vergangenen Jahr auf dem Internetportal Youtube veröffentlicht hatte. Dem entsprechend startet Alp bei "The Voice" auch mit einem Titel von Xavier Naidoo: Er singt das Stück "Ich bin nicht von dieser Welt". "Es ist eines der ersten Alben, die ich geschenkt bekommen habe. Deshalb musste ich mir nicht einmal die Texte angucken", sagt Alp.

Natürlich hat sich Alp zum Ziel gesetzt, in der Sendung weiterzukommen. Für ihn sei es aber bereits ein Gewinn, bei "The Voice of Germany" dabei zu sein.

"Ich habe schon immer gesungen, schon als kleines Kind", erinnert sich der Gleidinger. "Ich habe schon im Alter von zwei Jahren immer auf dem Klavier rumgeklopft". Ein Instrument spielt der Sänger allerdings nicht - einen Gitarrenkurs habe er nach einem halben Jahr wieder abgebrochen. "Ich kann keine Noten lesen und kenne mich nicht mit Tonleitern aus." Deshalb setzt Alp voll und ganz auf seine Stimme.

Falls er in der ersten Sendung weiterkommen sollte, werde er sich vermutlich für das Team von Andreas Bourani entscheiden. Ob er das schafft, werden seine Fans ab dem 15. Oktober über das Fernsehen erfahren.

doc6mkapdlnnxyepfa513f

Ronas Alp aus Gleidingen will bei der Talentshow "The Voice of Germany" die Jury überzeugen. Auf der Homepage der Sendung wird er schon jetzt in einem Kurzportrait vorgestellt.

Quelle: Screenshot Pro7/Sat1

Von Daniel Junker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6sm9bx2fmf911xp9schw
Verkehrssituation in Rethen wirft Fragen auf

Fotostrecke Laatzen: Verkehrssituation in Rethen wirft Fragen auf