Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Post baut Briefkasten am Alten Markt ab

Alt-Laatzen Post baut Briefkasten am Alten Markt ab

Da waren es nur noch zwei: Die Deutsche Post hat mit der Schließung ihrer Agentur am Alten Markt in der vergangenen Woche auch den dortigen Briefkasten abgebaut. Wenngleich das Unternehmen auf zwei alternativ zu Fuß erreichbare Briefkästen im Stadtteil verweist, sind viele Alt-Laatzener verärgert.

Voriger Artikel
Containerbrand am Turmcenter
Nächster Artikel
Verkehrswacht trainiert Senioren beim Autofahren

Die Deutsche Post hat mit der Schließung ihrer Agentur am Alten Markt in der vergangenen Woche nun auch den Briefkasten abgebaut. Zum Unmut vieler Alt-Laatzener liegt dort nur noch eine umgedrehte rote Postkiste auf dem Fundament.

Quelle: Astrid Köhler

Alt-Laatzen. Als "Riesensauerei" und "Unverschämtheit" bezeichneten Anlieger und Ratsleute wie Ralf Wetzel und Siegfried Karl Guder den Abbau der Einwurfmöglichkeit. Auch die Alt-Laatzenerin Ingelore Eiden kann nur den Kopf schütteln: "Der Briefkasten hat mit der Post doch nicht die Bohne zu tun." Er könne auch so angefahren und geleert werden - und nicht so mobilen Menschen lange Wege ersparen.

Die Post argumentiert sachlich-pragmatisch: Für die wenigen Briefe in Alt-Laatzen lohne sich der Erhalt und die tägliche Anfahrt nicht, so Sprecher Jens-Uwe Hogardt. Die Vorgabe, wonach der Weg bis zum nächsten Briefkasten nicht länger als 1000 Meter betragen darf, werde erfüllt.

Die beiden nun im Stadtteil verbliebenen Briefkästen stehen im Einkaufszentrum bei Kaufland sowie an der Hildesheimer Straße/Ecke Eichstraße.

doc6pjrepgz97s1hhur9eia

Fotostrecke Laatzen: Post baut Briefkasten am Alten Markt ab

Zur Bildergalerie

Von Astrid Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6sm4a1uz68yn2aqscj1
Stehende Ovationen zum Finale der "Böhmischen"

Fotostrecke Laatzen: Stehende Ovationen zum Finale der "Böhmischen"