Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
African Vocals kommen wieder nach Grasdorf

Grasdorf African Vocals kommen wieder nach Grasdorf

Die African Vocals sind in Laatzen keine Unbekannten. Bereits 2014 begeisterten die Musiker in der Stadt. Am Donnerstag, 4.  Mai, treten die Sänger aus dem westafrikanischen Namibia zum zweiten Mal im Seniorenpflegeheim Leinetal am Rethener Kirchweg in Grasdorf auf.

Voriger Artikel
986 Unterschriften gegen die Schließung
Nächster Artikel
1500 Euro für Musikprojekt im Kindertreff

Die African Vocals geben am Donnerstag, 4. Mai, erneut ein Konzert im Seniorenpflegeheim Leinetal, direkt neben dem Namibischen Honorarkonsulat. Im Jahr 2014 waren sie an gleicher Stelle schon einmal zu Gast.

Quelle: Daniel Junker

Grasdorf. Die Gruppe präsentiert auf ihrer Tournee, die auch nach Frankfurt, Berlin, Mülheim/Ruhr, Duderstadt, Staßfurt und Dessau führt, einen Querschnitt von Gospelsongs bis hin zu traditioneller afrikanischer Musik. Mittlerweile ist das Ensemble von fünf auf acht Sänger angewachsen. Mit ihrem Besuch in Laatzen wollen die African Vocals an den Erfolg ihres Konzertes vor drei Jahren anknüpfen.

Die zunächst fünf Sänger fanden sich Ende 2012 in Mondesa – einem ehemaligen Township im namibischen Swakopmund – zusammen. Dort wohnen auch heute noch viele sehr arme Menschen. Sie beschlossen, gemeinsam Musik zu machen, hatten aber kein Geld für Instrumente. Also beschlossen sie, a-cappella zu singen. Über die Jahre haben sich die African Vocals – übersetzt heißt das in etwa „Stimmen Afrikas“ – zu einer professionellen Band entwickelt.

Bald lernten die Musiker drei Deutsche kennen, die von der Musik begeistert waren. Die Deutschen machten suchten Sponsoren, um eine Konzerttour zu realisieren. So kam der erste Besuch zustande, in dessen Rahmen die African Vocals 2014 auch in Laatzen halt machten. Einen großen Teil der Toureinnahmen spendete die Gruppe damals an die MYO Mondesa Youth Opportunities, die die Aus- und Weiterbildung mittelloser Kinder nach dem regulären Schulunterricht fördert.

Im Jahr 2015 war die Gruppe dann in einer Talentshow des namibischen Fernsehens dabei. Dort erreichten die African Vocals als beste reine Gesangsgruppe den fünften Platz. Schließlich beschloss die Band, beflügelt durch viele Anfragen, erneut in Deutschland auf Tournee zu gehen. Auch das hat geklappt.

Die Tour steht unter der Schirmherrschaft von Burchard Führer, dem Honorarkonsul der Republik Namibia für Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Sachsen. Das Konsulat hat seinen Standort direkt beim Seniorenheim in Grasdorf.

Info: Das Konzertes beginnt am Donnerstag, 4. Mai, 19 Uhr im Seniorenpflegeheim Leinetal am Rethener Kirchweg 10. Der Eintritt ist frei, die Band freut sich aber über Spenden.

Von Daniel Junker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x71z6au2r51hrvfr46l
Köhne setzt 2018 Schwerpunkt bei Schulen und Kitas

Fotostrecke Laatzen: Köhne setzt 2018 Schwerpunkt bei Schulen und Kitas