Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehr feiert neues Löschfahrzeug

Laatzen-Mitte Feuerwehr feiert neues Löschfahrzeug

Die Feuerwehr Laatzen hat ein neues Löschfahrzeug bekommen. Für das moderne LF 20 hat die Stadt 360.000 Euro investiert. Am Freitagabend hat Bürgermeister Jürgen Köhne das Fahrzeug offiziell an Ortsbrandmeister Klaus Wichmann übergeben.

Voriger Artikel
Obstplantage öffnet am Wochenende ihre Tore
Nächster Artikel
Kellerbrand: Mehrfamilienhaus wird evakuiert

Die Feuerwehr Laatzen hat am Freitagabend ihr neues Löschfahrzeug (LF20) bei einer Feier offiziell in Empfang genommen.

Quelle: Stephanie Zerm

Laatzen-Mitte. Ein Jahr lang hat es gedauert, bis die Feuerwehr ihr fabrikneues Löschfahrzeug endlich abholen konnte. Denn die Ausrüstung wurde speziell für die Laatzener Retter konzipiert. "Dazu haben wir teilweise bis nach Mitternacht getagt, denn man kann ein Feuerwehrfahrzeug nicht so einfach von der Stange kaufen", berichtete Ortsbrandmeister Klaus Wichmann. Jedes Fahrzeug ist ein Unikat und wird speziell nach den Wünschen der jeweiligen Feuerwehr angefertigt.

Um die Sicherheit zu erhöhen, haben die Laatzener erstmals ein Fahrzeug mit einer 360-Grad-Kamera ausstatten lassen. Diese ermöglicht vom Führerhaus aus einen Blick um das gesamte Fahrzeug. Eine Warnbeklebung am Heckaufbau sorgt zusätzlich dafür, dass der LF 20 auch bei Dunkelheit gut gesehen wird.

Außerdem verfügt Florian Hannover Land 23-47-1, so die offizielle Bezeichnung, über eine automatische Schaumzumischanlage. "Mit dem alten Fahrzeug mussten wir den Schaum noch extra mit Kanistern herstellen", sagt Pressesprecher Gerald Senft.

Die Anschaffung des neuen Löschfahrzeugs war notwendig geworden, da der Vorgänger nicht mehr dem neuesten Stand der Technik entsprach. Das alte LF 16 hatte bereits 27 anstrengende Dienstjahre hinter sich. Zwar stehen nur rund 25 000 Kilometer auf dem Tacho. "Dafür wurde es aber immer nur Vollgas gefahren", sagt Senft. Die Stadt Laatzen will das Fahrzeug nun zur Reserve behalten.

Bürgermeister Jürgen Köhne wünschte den Feuerwehrleuten möglichst wenig Einsätze - und dass das neue Fahrzeug sie allzeit gut dorthin und wieder zurück bringen möge. Und Ortsbürgermeister Alexander Muschal betonte: "Die Feuerwehr braucht eine gute Ausrüstung." Jeder könne einmal in eine Situation kommen, in der er Hilfe brauche. Dann könne das neue Fahrzeug Menschenleben retten.

Das neue LF 20 auf einen Blick:

Leistung: 286 PS

Hubraum: 6,4 Liter Turbodiesel

Gewicht: 15 500 Kilo

Besatzung: 9 Feuerwehrkräfte

Löschwassertank: 2400 Liter

Schaummitteltank: 200 Liter

Besonderheiten: Allison-Wandlervollautomatikgetriebe, ABS, ASR, Tempomat, 360-Grad-Kamera, luftgefederter Fahrersitz, Ein-Personen-Haspel, Umfeld Beleuchtung, Pneumatischer Lichtmast mit 6 LED-Scheinwerfern und Widebeam-Funktion, Schaumzumischanlage, Warnbeklebung am Heckaufbau, Konturenbeklebung

doc6rme148er82k0tydhba

Fotostrecke Laatzen: Feuerwehr feiert neues Löschfahrzeug

Zur Bildergalerie

Von Stephanie Zerm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6sm9bx2fmf911xp9schw
Verkehrssituation in Rethen wirft Fragen auf

Fotostrecke Laatzen: Verkehrssituation in Rethen wirft Fragen auf