Volltextsuche über das Angebot:

25°/ 14° Gewitter

Navigation:
Feuerwehr muss gleich dreimal ausrücken

Laatzen Feuerwehr muss gleich dreimal ausrücken

Gleich zu drei Einsätzen musste die Ortsfeuerwehr Laatzen am Montagabend in der Zeit von 16.36 Uhr bis 18.42 Uhr ausrücken. Zunächst löste ein Heimrauchmelder aus, dann liefen bei einem Auto Betriebsstoffe aus, und danach wurde die Brandmeldeanlage im Krankenhaus ausgelöst.

Voriger Artikel
Das Dorfleben ist dem neuen Rektor vertraut
Nächster Artikel
Festwoche bei der Musikschule Laatzen

Die Feuerwehr beseitigt die Ölspur auf der B443.

Quelle: Gerald Senft (Feuerwehr)

Laatzen. Um 16.36 Uhr meldete eine Bewohnerin einen piependen Heimrauchmelder in einem Mehrfamilienhaus im Lortzingweg. Kurz vor dem Ausrücken kam über Funk die Meldung, dass der Nachbar endlich die Tür geöffnet hatte. Aus unerklärlichen Gründen hatte der Rauchmelder in seiner Wohnung laut gepiept und er habe sehr tief geschlafen. Ein Feuer war nicht ausgebrochen.

Gegen 17.50 Uhr musste die Feuerwehr dann mit zwei Fahrzeugen auf die Bundesstraße 443 in Höhe der Kartbahn ausrücken. Dort hatte ein Rethener mit seinem Ford Mondeo Betriebsstoffe verloren. Der "schmierige Film" verteilte sich auf der Fahrbahn, ein großer Sack Bindemittel war erforderlich, um die Richtungsfahrbahn Pattensen abzustreuen. Die Fahrbahn war halbseitig für eine knappe halbe Stunde gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen, der Ford musste mit einem Abschleppagen abtransportiert werden.

Eine knappe Stunde später musste der Laatzener Löschzug dann zum Agnes-Karll-Krankenhaus ausrücken, weil die dortige Brandmeldeanlage ausgelöst hatte. Hinter den Operationssälen in der 2. Etage fanden die Retter den Melder in einer Teeküche, die gerade gereinigt wurde. Die Ursache für die Auslösung konnte nicht festgestellt werden, nach etwa 15 Minuten rückten die 21 Feuerwehrmänner mit ihren vier Fahrzeugen wieder ein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Laatzen-Seite der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung
doc6pykhsr0dxgs4ukhd7q
Anlieger: Straßenbeitragsberechnung ist unzulässig

Fotostrecke Laatzen: Anlieger: Straßenbeitragsberechnung ist unzulässig